26.02.2024

Erdmannpeisker

Ökumenische Kampagne zu Klimagerechtigkeit

Zum vierten Mal in Folge verantwortet die Bieler Agentur den gemeinsamen Auftritt der katholischen und reformierten Hilfswerke.

Seit über 50 Jahren führen HEKS, Fastenaktion und «Partner sein» in den sechs Wochen vor Ostern schweizweit die Ökumenische Kampagne durch.

Die Kampagne hat einen traditionellen Platz im katholischen wie auch im reformierten Kirchenkalender und macht auf die globalen Zusammenhänge aufmerksam, weshalb Mitmenschen in Armut, Not und unwürdigen Verhältnissen leben.

Für die aktuelle Kampagne hat die Bieler Agentur Erdmannpeisker im vierten Jahr in Folge das Kampagnen-Visual zum Thema «Klimagerechtigkeit jetzt» inszeniert, welche in einer crossmedialen Kampagne schweizweit zu sehen ist.

Veränderung des Konsumverhaltens

Die Kampagne habe auch in diesem Jahr zum Ziel, in der Schweiz auf Nord-Süd-Ungerechtigkeiten aufmerksam zu machen und zur Veränderung des Konsumverhaltens anzuregen, schreibt die Agentur in einer Medienmitteilung. Denn der Überkonsum verschärfe den Klimawandel massgeblich, was die Lebensbedingungen im Süden bedrohe, so Erdmannpeisker weiter.

Unter dem Motto «Weniger ist mehr» wird mit einem Side-by-Side-Motiv die Auswirkung im Süden vom Überkonsum im Norden direkt aufgezeigt. Die plakative Gegenüberstellung kommuniziere zusammen mit der kurzen Headline einfach und schnell, heisst es. Das Motiv provoziere, rege zum Nachdenken an und bringe Interessierte auf die Website. Die starken Farben sind Teil des Kampagnen-Designs und schaffen eine klare Wiedererkennung.

Verantwortlich bei der Ökumenischen Kampagne: Elke Fassbender (Co-Abteilungsleiterin Campaigning, Ökumene, Kirche bei HEKS), Matthias Dörnenburg (Leitung Ökumenische Kampagne Fastenaktion)
Verantwortlich bei erdmannpeisker: Gabriel Peisker (Creative Director), Sybille Erdmann (Beratung), Jenny Ziörjen (Art Direction), Laura Fässler (Fotografie und Motion Design), Felix Schregenberger (Bildbearbeitung). (pd/nil)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20240415
persönlich Exemplar
Die neue «persönlich»-Ausgabe ist da - jetzt Probeabo bestellen.