14.09.2021

Komet

Plastikfiguren werben für Regionalzeitungen

«Deine Region ganz gross» lautet der Claim für die neue Kampagne der sieben Tamedia-Zeitungen in der Region Bern und Zürich. Sie umfasst neben Plakaten, Inseraten oder ÖV-Hängekartons auch verschiedene Radiospots.

Für die sieben Berner und Zürcher Regionalzeitungen des Medienhauses Tamedia – also BZ Berner Zeitung, BZ Langenthaler Tagblatt, Thuner Tagblatt, Berner Oberländer, Der Landbote, Zürichsee-Zeitung und Zürcher Unterländer – hat Komet eine Werbekampagne entwickelt, welche die Region ganz gross rausbringen soll. Dies schreibt die Agentur in einer Mitteilung.

Bereits seit mehreren Jahren wirbt die Komet für die BZ Berner Zeitung und ihre Kopfblätter mit dem Slogan «Immer die Region zuerst». Nun hat die Agentur den Auftrag erhalten, etwas Neues zu kreieren – ausgeweitet auf die Zürcher Regionalzeitungen, wie sie schreibt. Dabei stand sie vor der Herausforderung, für alle sieben regionalen Tamedia-Titel aus Zürich und Bern eine überdachende Botschaft und Umsetzung sowie gleichermassen relevante Sujets zu entwickeln.

Entstanden ist eine umfassende Werbekampagne, in deren Zentrum der neue Claim «Deine Region ganz gross» steht. Er widerspiegle perfekt den lokal verankerten Qualitäts-journalismus von Tamedia, der stets nahe bei den Leserinnen und Lesern sei und gleichzeitig über die Region hinaus interessiere, heisst es weiter.

Dies führen einerseits Plakate, Inserate, ÖV-Hängekartons, Ciné-Pictures, Display und Social Ads mit Szenen aus den wichtigsten Ressorts vor Augen, in denen kleine Plastikfiguren die Hauptrolle spielen, andererseits eine Serie von Radiospots mit ganz grossen Geräuschkulissen.

Verantwortlich bei Tamedia: Robin Tanner (Verlagsleiter Regionalmedien Deutschschweiz), Patrick Linder (Leiter Campaign Management Regionalmedien), Tobias Studer (Digital Specialist Campaign Management Regionalmedien); verantwortlich bei Komet: Jeff Gerber (CD), Claudio Parente (AD), Daniel Müller (Text), Melanie Schlunegger (DTP), Corinne Hert (Client Service Director), Claudia Shatri (Beratung); Fotos: Terence du Fresne, Bern; Radiospot: Bluebox Tonstudios, Burgdor; Bannerproduktion: Detail AG, Zürich + Bannerbüro. (pd/wid)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

  • Jürg Streuli, 15.09.2021 08:25 Uhr
    Die Redaktionen der Lokalzeitungen haben das personelle Probleme, dass ihre Journalisten heute kaum mehr in der Region verwurzelt sind und sich vor Ort zuwenig auskennen. So wurde kürzlich beim Bahnhof Wetzikon nach langem Streit und Ungewissheit über das weitere Vorgehen eine Coop-Filiale eröffnet. Darüber hat der „Zürcher Oberländer“ mit keinem Wort berichtet. Das Interesse der Bevölkerung ist umso grösser, als sich in diesem historischen Gebäude zuvor das sehr beliebte Restaurant Schweizerhof befunden hat. Aber eben: Man müsste sich in der Region auskennen und wissen was die Leute beschäftigt.
Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20211026

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.