24.11.2021

Epica Awards

Sieben Schweizer Arbeiten auf der Shortlist

Die Gewinner werden im Rahmen einer Online-Show am 9. Dezember bekannt gegeben.

Die Epica Awards haben am Mittwochabend die vorausgewählten Beiträge für den Wettbewerb 2021 bekannt gegeben. In den vergangenen Tagen hat die Jury aus Redaktoren und leitenden Reportern über 3000 Arbeiten aus 64 Ländern gesichtet und analysiert. Dies sei «ein drastischer Anstieg» gegenüber dem schwierigen Vorjahr (1980 Einsendungen) und komme dem Niveau von 2019 nahe.

Die meisten Beiträge kamen aus den Vereinigten Staaten (206), gefolgt von Deutschland (200). Aus der Schweiz wurden 51 Arbeiten eingereicht, sieben wurden vorausgewählt:

TBWA\Switzerland sichert sich je einen Shortlist-Platz mit «Porsche Taycan – Tesla Targeting» in der Kategorie «Vehicles, Automotive Services & Accessories» sowie in der Kategorie «Creative Use of Data». Weiter nomiert sind die Arbeiten «RailTales» für SBB («Transport & Tourism»), «Smile-Soap» für SBB («Promotions & Incentives») sowie «Born Equal – The X Chromosome» für Terre des Femmes («Animation»). Wirz BBDO holt sich zwei Shortlist-Plätze mit «No Drama» für Schweiz Tourimus, einmal in der Kategorie «Transport & Tourism») und in «Online & Viral Films».

Die vollständige Liste finden Sie hier.

Die Finalisten kommen in die grosse Jury, die vom 24. November bis 2. Dezember online abstimmt. Die Gold- und Grand-Prix-Gewinner werden am 9. Dezember im Rahmen einer speziellen Online-Zeremonie vorgestellt. Die Gewinner von Silber und Bronze werden am nächsten Tag, dem 10. Dezember, auf der Website der Epica Awards veröffentlicht. (pd/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20211128

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.