20.11.2021

Jung von Matt Limmat

Spielplatz-Aufkleber warnen vor «Sharenting»

Kinderschutz Schweiz weist zum internationalen Tag der Kinderrechte auf die Gefahren von Kinderbildern im Internet hin.
Jung von Matt Limmat: Spielplatz-Aufkleber warnen vor «Sharenting»
Am 20. November ist der Tag der Kinderrechte: Eine Mutter fotografiert ihren Bub auf dem Spielplatz. (Bild: zVg)

Kinderschutz Schweiz macht am 20. November – dem internationalen Tag der Kinderrechte – auf die Gefahren des «Sharenting» aufmerksam. «Sharenting» leitet sich von «Parenting» und «Sharing» ab und meint das Verbreiten von Bildern und Videos von Kindern durch ihre Eltern im Internet. Kinderschutz lanciere darum Spielplatz-Aufkleber, die dieses Verhalten gleich dort aufgreifen, wo es häufig passiert, schreibt die verantwortliche Agentur Jung von Matt Limmat in einer Mitteilung.

Eltern lieben es ihre Kinder zu fotografieren. Verständlicherweise. Der Stolz auf den Nachwuchs ist gross, Erinnerungen wollen festgehalten werden. Und gleich schnell, wie heutzutage ein Foto oder Video gemacht ist, ist es auch im Internet geteilt. Mit zum Teil unschönen Folgen.

Für diese Problematik möchte Kinderschutz Schweiz anlässlich des internationalen Tags der Kinderrechte am 20. November 2021 sensibilisieren. Und zwar dort, wo Kinder sehr häufig fotografiert werden: Auf dem Spielplatz. Dort sind auf Rutschen, Klettergerüsten und Schaukeln Sticker mit Kindermotiven angebracht – inklusive QR-Code. Der Code ist von Auge auf den ersten Blick nicht erkennbar. Wird jedoch ein Kind vor einem der Sticker fotografiert, erkennt die Kamera des Handys den Code. Auf dem Bildschirm erscheint ein Warnhinweis zu «Sharenting», die Fotografierenden werden auf www.privacy-playground.ch weitergeleitet und dort auf dieGefahren und Schutzmöglichkeiten rund ums Thema Kinderfotos im Netz aufmerksam gemacht.

Denn bei Kinderfotos gilt: #SharingIsNotCaring. Die Sticker werden auf dem Zürcher Spielplatz Heuried und dem Berner Spielplatz Längmuurals Pilotprojekt lanciert, eine schweizweite Ausweitung der Aktion ist geplant.

Verantwortlich bei Kinderschutz Schweiz: Tamara Parham (Leiterin Kommunikation) Daniela Ambühl (Fachfrau Kommunikation), Matea Petrovic (Fachfrau Kommunikation); erantwortlich bei Jung von Matt Limmat: Johnny Grubenmann (Text), Gaston Filippo (Art Direction), Michel Nellen (PR), Andrea Braschler (Beratung), Rob Hartmann (Executive Creative Direction); verantwortlich bei Jung von Matt Impact: Gabriela Oetliker(Media); Externe Partner:innenFarbfilm Studio GmbH (Film), Tillo Spreng (Regie), Flo Brunner (Produzent), ComRo Rohner AG (Sticker-Druck)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

  • Claude buerki, 22.11.2021 07:56 Uhr
    Sharenting -- wer hat denn schon wieder diese "gescheite" Vokabel lanciert? Wenn ich so etwas bereits in der Headline sehe, lese ich erst gar nicht weiter.
Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20211206

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.