23.10.2023

Wunderman Thompson

Vorteile von Elektromobilität inszenieren

Die Kampagne «Fahr mit dem Strom» vom Bundesamt für Enerige fährt mit Partnerschaften weiter.
Wunderman Thompson: Vorteile von Elektromobilität inszenieren

Mit der Initiative «Fahr mit dem Strom» wollen Wunderman Thompson und das Bundesamt für Energie (BFE) den Menschen in der Schweiz die Vorteile energieeffizienter Fahrzeuge näherbringen. Der Fokus liegt dabei auf Elektromobilität. Um die verschiedenen Zielgruppen bei ihren tatsächlichen Bedürfnissen abzuholen, fahre die Kampagne mit ausgewählten Partnerschaften weiter, heisst es in der Mitteilung.

Wie fühlt sich elektrisch fahren an? Wie und wo kann ich laden und wie funktioniert das mit der Bezahlung? Am einfachsten findet man das heraus, wenn man mal einen Tag ein Elektroauto ausleiht. Mobility ist Vorreiterin im Carsharing und möchte bis 2030 zu 100 Prozent mit dem Strom fahren. Darum unterstützen sich Mobility und «Fahr mit dem Strom» gegenseitig, um die Menschen in der Schweiz rund ums elektrische Fahren weiterzubringen. Im Video «Ein Tag mit einem Elektroauto» erfährt man in schnellen Schnitten, wie einfach das funktioniert.

Bald tragen alle E-Autos von Mobility einen «Fahr mit dem Strom» Sticker, um die Partnerschaft im Alltag auf der Strasse sichtbar zu machen. Der elektrische Hauptdarsteller des Videos ist übrigens Teil der V2X Studie zum bidirektionalen Laden, welche Mobility gemeinsam mit Partnerunternehmen und Unterstützung des BFE durchführt. Das Ziel ist, herauszufinden, wie Elektroautos mithelfen können, das Stromnetz im Falle einer Strommangellage zu stabilisieren.



Weitere Videos werden nach und nach via SoMe veröffentlicht und erklären Fachbegriffe wie Rekuperation oder One-Pedal-Driving überraschend einfach. Ebenso das Glossar zur Elektromobilität, welches in Zusammenarbeit mit Swiss eMobility entstanden ist.

 

 

Wie fährt man nachhaltig in die Zukunft? Bekommt man Familie und Elektroauto unter einen Hut? Und klappt das mit entspannten Ferien im Elektroauto? Swissmom unterstützt Menschen auf der spannenden Reise der Familiengründung und im turbulenten Familienleben. Gemeinsam mit «Fahr mit dem Strom» berät die Plattform nun auch rund ums Thema E-Mobilität. Das Reporting verzeichnet erfreuliche Ergebnisse, der KPI geplante Reichweite wurde übertroffen.

Mietwohnung und Elektroauto? Was können Mietende und Vermietende tun, damit es mit der Ladestation zuhause klappt? Wie kann man mit dem Strom vom eigenen Hausdach fahren? Diese Fragen werden in Zukunft immer wichtiger. Darum unterstützt Homegate, der führende Immobilienmarktplatz, die Initiative «Fahr mit dem Strom» und die Suche nach Wohnungen mit Ladestationen. Denn nachhaltige Mobilität beginnt vor der eigenen Haustüre.

 

 

 

Tanken ist nicht laden. Klingt einfach, aber wie klappt das im Alltag und wo fängt man am besten an? Zusammen mit Swiss eMobility hat «Fahr mit dem Strom» ein Animations-Video lanciert, das auf SoMe, auf der Website sowie via Screens in Coiffeur Salons eingesetzt wurde.

 

 

Ein dichtes Ladenetz für E-Autos in der ganzen Schweiz ist nur möglich, wenn auch genügend Ladestationen in ländlichen Gegenden errichtet werden. Diesem Ziel widmen sich die Schweizer Energiedienstleisterinnen Agrola und Migrol. Diese bauen ihr Netz an Schnellladestationen in der ganzen Schweiz aus und betreiben diese zu 100 Prozent mit Strom aus nachhaltigen Energiequellen. Durch die Partnerschaft nimmt «Fahr mit dem Strom» nun auch im ländlichen Raum Fahrt auf.
 
Neben den Kooperations-Massnahmen wird der Content auf der Website laufend mit aktuellen Informationen und relevanten Stories ergänzt und via Always-On Kampagne und Social Media beworben. Weitere Kooperationen und Massnahmen sind geplant.

Verantwortlich beim Bundesamt für Energie: Jean-Marc Geiser (Projektleitung / Fachspezialist Mobilität), Viviane Winter (Projektleitung / Fachspezialistin Mobilität), Delphine Morlier (Gesamt-Projektleitung); verantwortlich bei Wunderman Thompson: Giselle Vaugne (Co-CEO), Valeska Kraus, Lara Fabbricatore, Joëlle Fraefel (Client Services), Marika Magnuszewska, Julia Staub, Julia Fuchs, Michael Lüthy, Samuel Wicki (Kreation), Joëlle Seiler, Margarita Lagun, Linnea Lindberg (Social Media), Noëmi Campanile (Content), Felicia Aepli (Motion Design), Kim Prinzing (DTP); Externe Partner: Noë Flum (Fotografie und Film), Rob Rauchfuss (Animation). (pd/wid)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20240226