17.01.2017

Spinas Civil Voices

Wenn der Polizei plötzlich das Geld fehlt

Die Agentur hat für die Gewerkschaft VPOD einen witzigen Kurzfilm zur Unternehmenssteuerreform III realisiert.
Spinas Civil Voices: Wenn der Polizei plötzlich das Geld fehlt

Am Abstimmungssonntag vom 12. Februar geht es um viel. Um viel Geld, das vielleicht bald einmal der öffentlichen Hand fehlt. Dann nämlich, wenn die Unternehmenssteuerreform III angenommen würde, heisst es in einer Mitteilung der Agentur.

Von den Milliarden, die durch die Steuerausfälle fehlen würden, wären vor allem auch der Pflegebereich, die Bildung und die Polizei betroffen, heisst es weiter. Um auf diesen Missstand aufmerksam zu machen, hat der VPOD (Schweizerischer Verband des Personals öffentlicher Dienste) die Werbeagentur Spinas Civil Voices mit einem Viral beauftragt. Herausgekommen ist ein witziger Kurzfilm, der das Problem augenzwinkernd dramatisiert respektive miniaturisiert.

Verantwortlich beim VPOD: Stefan Giger (Generalsekretär), Natascha Wey (Zentralsekretärin), Tanja Lantz (Produktion Werbemittel); bei Spinas Civil Voices: Matthias Freuler, Stephan Huwiler, Guido Huwiler, Mirko Cresta (Kreation), Meike Sprankel (Beratung), Veera Juvonen (Seeding), Tom Malecha (Regie), Valentin Altdorfer (Pocket-Bike-Konstrukteur). (pd/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20221002

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.