02.02.2023

Ruf Lanz

Wenn Kunst auf Reisen geht

Die Agentur hat für den Kunsttransport-Spezialisten Welti Furrer Fine Art eine bildschöne neue Kampagne konzipiert und inszeniert. Die Inhalte der Koffer geben Hinweise auf ikonische Werke.

Welti-Furrer Fine Art ist der Spezialist für anspruchsvolle Kunsttransporte. Seit 1838 befördert Welti-Furrer Kunstwerke nach allen Regeln der Kunst. Die Verantwortlichen von Museen, Galerien, Auktionshäusern und Sammlungen aus aller Welt vertrauen ihre wertvolle Fracht Welti-Furrer an.

Wenn es darum geht, die Unternehmensbotschaft gekonnt zu verpacken und zum kunstinteressierten Publikum zu transportieren, setzt Welti-Furrer Fine Art seit mittlerweile zehn Jahren auf Ruf Lanz, wie die Agentur in einer Mitteilung schreibt.

«Auf die bisherigen Kampagnen von Ruf Lanz haben wir aus der Kunstszene viel positives Feedback erhalten», wird Markus Maushart, Geschäftsführer Fine Art bei Welti-Furrer, zitiert. «Daneben durften wir zahlreiche Awards transportieren, was weitere kunstaffine Kreise auf uns aufmerksam gemacht hat. Dass die Kampagnen sogar in Museumssammlungen aufgenommen wurden, passt ebenfalls ins Bild.»

In der Kunstsaison 2023 schickt Ruf Lanz die Kunst nun auf Reisen. Anhand des Inhalts dreier sorgfältig gepackter Koffer erkennen Kunstliebhaberinnen und -liebhaber, welches ikonische Werk zu einer neuen Destination aufbricht.



Die Kampagne erscheint in verschiedenen Rahmen: Auf Plakaten im Umfeld von Museen und Galerien und während wichtiger Kunstmessen (zum Beispiel Art Basel), auf eigenen Werbeflächen wie dem Megaplakat auf dem Welti-Furrer-Areal an der Zürcher Pfingstweidstrasse, auf Anzeigen in Kunstmagazinen sowie in einer Kunstkarten-Edition und im Web. Wegen der internationalen Ausrichtung des Kunstmarktes in englischer Sprache.

Verantwortlich bei Welti-Furrer Fine Art: Markus Maushart (Geschäftsführer); verantwortlich bei Ruf Lanz: Mario Moosbrugger (Art Direction), Markus Ruf, Danielle Knecht Lanz (Creative Direction), Gian Marco Juon (Leitung Beratung), Kevin Meier (Beratungsassistenz), Armin Arnold (DTP); externe Partner: Aschmann Klauser, Michèle Aschmann (Bildbearbeitung & Postproduktion). (pd/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20240419