09.02.2021

Inhalt und Form

Wenn sich Kunden und Konkurrenz wundern

«Wie macht Aldi das nur?» – Die neue Arbeitgeber-Kampagne des Discounters wirft Fragen auf. Die verantwortliche Werbeagentur hat drei Spots kreiert, in denen teils fantasievolle Antworten gegeben werden.
Inhalt und Form: Wenn sich Kunden und Konkurrenz wundern
Die neue Werbekampagne von Aldi und der Agentur Inhalt und Form. (Bild: Inhalt und Form)

Bei Aldi Suisse kommen nicht nur die Kunden in den Genuss von attraktiven Mehrwerten, sondern auch die Mitarbeitenden. «Wie macht Aldi Suisse das nur?», dürfte sich manch eine oder einer fragen, wie es in einer Mitteilung heisst. Eine Frage, der sich Aldi Suisse und die Zürcher Agentur Inhalt und Form bei der neuen Arbeitgeber-Kampagne mit viel Humor annehmen.

In drei Spots werden Personen gezeigt, die sich unter anderem darüber wundern, wie Aldi es macht, dass seine Mitarbeitenden so zufrieden sind. Dabei geben sie sich die Antwort gleich selbst, mit teils fantasievollen Vorstellungen. Wie man es bei Aldi Suisse tatsächlich macht, wird in darauffolgenden Nachklappern verraten.

Aber auch die Konkurrenz wundert sich über die vielen Vorteile der Aldi-Mitarbeitenden wie auf drei weiteren Sujets zu sehen ist, die in Form von Display- und Social-Ads sowie OOH-Plakaten die nationale Kampagne abrunden.

thumbnail_ALDI_AGK_F12_Konkurrenz_470x224_D1

Seit dem 8. Februar ist Kampagne in der ganzen Schweiz zu sehen, off- und online.

Verantwortlich bei Aldi Suisse: David Biernath (Director Customer Interaction), Michèle Bürgi (Projektleiterin Customer Interaction), Angelika Sauer (Projektleiterin Customer Interaction); verantwortlich bei Inhalt und Form: Dominik Stibal (CEO), Karin Estermann (Executive Creative Director), David Hugentobler (CD Text), Yannick Lippuner (Junior Texter), Paul Labun (Art Director), Hekuran Abdyli (Art Director), Caroline Minar (Grafik), Manuela Marty (Beratung), Melanie Möckli (Projektleitung); Filmproduktion: Solid & Hallerfilm AG, Jan-Eric Mack (Regie), Jan Mettler (Kamera), Reto Trösch (Ausstattung), Patrizia Jaeger (Styling), Pablo Nouvelle (Musik), Jingle Jungle (Tonstudio), Wesound (Audiologo); Fotografie: Olivier Walther (Fotograf), Süsstrunk & Jericke (Bildbearbeitung), Gilles Germann/Hilton (Producer), Sabina Nussbaumer (Styling), Regula Zürrer, (Hair & Makeup), Laurids Jensen (Assistent); module+ GmbH, Ilja Tschanen (Producer); Mediaberatung und -Einkauf: PHD Schweiz, Nannette Passberg (Managing Director), Laura Savić (Junior Communication Consultant). (pd/lom)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

  • Thomas Hasler, 10.02.2021 11:15 Uhr
    ... und wettbewerbsrechtlich kein Problem, wenn sich der Mann im roten Poloshirt mit kaum kaschiertem Denner-Logo oder im grauen Poloshirt mit kaum kaschiertem Coop-Logo wundert?
Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20210309

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.