21.09.2021

Spinas Civil Voices

Wo der ZVV skurrile Vehikel überholt

Der Zürcher Verkehrsverbund will auf den umweltfreundlichen ÖV aufmerksam machen. Der witzige Spot kommt im Stil von Fernsehlegende Hans Jucker daher.

Obwohl tagtäglich Hundertausende von Menschen im ZVV unterwegs sind, ist den wenigsten bewusst, wie umweltfreundlich unser ÖV eigentlich ist. Alle Trams, S-Bahnen und Busse verursachten zusammen nur gerade 2,5 Prozent der CO2-Emissionen des Gesamtverkehrs im Kanton Zürich, heisst es in einer Mitteilung von Spinas Civil Voices  für den ZVV.

Ein- und Umsteigen lohne sich also für alle, die nicht nur vom Klimaschutz reden, sondern auch etwas bewegen wollten. Der ZVV will dieses Umweltthema mit einem Spot auf den Screen bringen.


Im Mittelpunkt stehen diverse Fahrzeuge, die in den letzten Jahren gross in Mode kamen und danach wieder verschwunden sind – oder wohl bald verschwinden werden. Die zum Teil skurrilen Vehikel werden vom Sprecher im Stile von Fernsehlegende Hans Jucker («Diä dumme huere Ruederer») kommentiert, der sich dabei den einen oder andern Lacher nicht verkneifen kann. Start ist der 23. September.

Verantwortlich beim ZVV: Lukas Tenger (Leiter Marketing), Peter Schilde (Marketing, Kommunikation); verantwortlich bei Spinas Civil Voices: Matthias Freuler, Stephan Huwiler, Miriam Fischer (Kreation), Tullio Tomasini (Beratung); verantwortlich bei Shining Film AG: Stefan Bircher (Producer), Marco Lutz (Regie), Ralph Bätschmann (Kamera), Stefan Girtanner (Line Producer), Jingle Jungle (Sounddesign), Beat G. (Sprecher), Rodo Works (Colorgrading) (pd/wid)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20211028

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.