02.08.2021

Xandr

Blick TV startet neues Werbeformat

Das Advertising-Unternehmen von AT&T lanciert mit der Blick-Gruppe ein «innovatives Live-Videoformat».

Blick TV sendet 16 Stunden am Tag aus dem Hauptsitz von Ringier in Zürich. Das neue Videoformat, das auf Blick TV lanciert wird, eröffnet Werbetreibenden «eine völlig neue Möglichkeit, ihre Kommunikation über Qualitätsjournalismus in Live-Inhalten zu integrieren», wie es in einer Mitteilung von Xandr, dem Advertising-Unternehmen von AT&T, heisst. Der Fokus liege dabei auf Nutzerfreundlichkeit, denn mit einer maximalen Länge von 15 Sekunden bleibe das Nutzererlebnis ungestört – «und die volle Aufmerksamkeit für die Werbebotschaft ist garantiert».

Dieses Format ist laut Mitteilung «in der Lage, Premium-Inhalte mit Live-Werbung zu kombinieren». Marken hätten «die einzigartige Chance», ihre Botschaft in einer Premium-/Non-Skippable-Umgebung zu platzieren. Gehostet über die Verkaufsplattform Xandr Monetize könne die Blick-Gruppe ihr neues Videoformat Werbetreibenden anbieten, die nach einer flexiblen und ansprechenden Lösung für ihre Kunden suchen.


«Wir freuen uns, mit der Blick-Gruppe zusammenzuarbeiten, um unseren Buyside-Kunden dieses innovative Live-Videoformat anzubieten», wird Marius Rausch, General Manager Central Europe Xandr, zitiert. «Video ist ein wichtiger Kommunikationskanal in unserer Branche, dessen Wert viele Werbetreibende erkannt haben. Das neue Format wird es ihnen ermöglichen, mit ihren Zielgruppen garantiert und während der wichtigsten Werbezeiten in Kontakt zu treten.»

Max Buder, Chief Business & Product Development Officer bei der Blick-Gruppe, ergänzt: «Wir sind begeistert von der Partnerschaft mit Xandr, die es uns ermöglicht, dieses Videoformat auf den Markt zu bringen. Blick TV erfüllt bereits das Bedürfnis der Nutzer, Informationen als Bewegtbildinhalte sofort und überall auf den Geräten zu konsumieren. Daher freuen wir uns, ein Werbeelement hinzuzufügen und unseren Kunden die Möglichkeit zu geben, sich mit ihrem Publikum ohne jegliche Beeinträchtigung zu verbinden.» (pd/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20210923

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.