06.04.2021

Migros

Drei Fördergefässe unter einem Dach

Unter «Migros-Engagement» werden alle Angebote der gesellschaftlichen Engagements vereint.
Migros: Drei Fördergefässe unter einem Dach
Ab sofort wird das gesamte freiwillige gesellschaftliche Engagement der Migros-Gruppe unter der neuen Dachmarke «Migros-Engagement» vereint. (Bilder: Migros)

Ein neuer gemeinsamer Auftritt vereint die vielfältigen Angebote des gesellschaftlichen Engagements der Migros-Gruppe. Unter der Dachmarke «Migros-Engagement» finden sich Angebote und Leistungen des Migros-Kulturprozents, des neu umbenannten Migros-Pionierfonds (ehemals Förderfonds Engagement Migros) und des Migros-Unterstützungsfonds. Damit will die Migros «diese einzigartigen Angebote einer breiten Bevölkerung noch einfacher zugänglich machen», heisst es in einer Mitteilung.

Zur Lancierung der neuen Dachmarke «Migros-Engagement» erhalten die drei Fördergefässe Migros-Kulturprozent, Migros-Pionierfonds und Migros-Unterstützungsfonds nicht nur eine neue digitale Heimat, sondern auch neue Logos, die ihre Zusammengehörigkeit unterstreichen.

Logo_FGE_ME_rgb_72dpi_DE

Logo_FGE_MK_rgb_72dpi_DE

Logo_FGE_MP_rgb_72dpi_DE

Logo_FGE_MU_rgb_72dpi_DE


Ab sofort werden alle Projekte und Themen des gesellschaftlichen Engagements der Migros-Gruppe auf der neuen gemeinsamen Plattform kommuniziert. Das Spektrum reicht von Zugang zu Kultur, Bildung und Gesundheit bis hin zu Projekten im Bereich Zusammenleben, Klima und Ressourcen sowie Technologie und Ethik.

«Wir möchten die vielfältigen Angebote unseres gesellschaftlichen Engagements einer breiten Bevölkerung noch einfacher zugänglich machen», so Sarah Kreienbühl, Mitglied der Generaldirektion des MGB und Leiterin Departement Human Resources, Kommunikation, Kultur, Freizeit. «Wir sind überzeugt, dass der Zugang zu Kultur, Bildung, Gesundheit und vielfältigen sozialen Angeboten den gesellschaftlichen Zusammenhalt stärkt und dies einen wichtigen Beitrag leistet zur gemeinsamen Bewältigung der Herausforderungen unserer Zeit.»

Entstehungsgeschichte

Seit Gründung des Migros-Kulturprozents im Jahr 1957 hat die Migros rund fünf Milliarden Franken in die Gesellschaft investiert. Die Idee dazu geht auf das Migros-Gründerpaar Gottlieb und Adele Duttweiler zurück. Sie definierten das freiwillige gesellschaftliche Engagement der Migros schon damals als eigenständigen Geschäftszweck und als gleichberechtigtes Ziel neben wirtschaftlichem Erfolg. Dies macht das Migros-Engagement in seiner Vielfalt, Unabhängigkeit und Beständigkeit weltweit einzigartig. Seit 1979 gehören auch der Migros-Unterstützungsfonds und seit 2012 der Migros-Pionierfonds zu den gesellschaftlichen Initiativen der Migros. (pd/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20210419

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.