02.02.2001

Edi Häusler verlässt Jean Frey

Partnerschaft bei der Grey Direct Concept.

Am 1. Januar hat Edi Häusler (Bild), bis dahin Geschäftsleiter der WM Wirtschafts Medien AG (Bilanz), die Leitung das Customer Service Center der Jean Frey übernommen. Kaum einen Monat später verlässt er das Haus schon wieder. "persoenlich.com" wollte von ihm wissen, was die Gründe für seinen rasanten Abgang sind. Das Interview:

Am 1. Januar hat Edi Häusler (Bild), bis dahin Geschäftsleiter der WM Wirtschafts Medien AG (Bilanz), die Leitung das Customer Service Center der Jean Frey übernommen. Kaum einen Monat später verlässt er das Haus schon wieder. "persoenlich.com" wollte von ihm wissen, was die Gründe für seinen rasanten Abgang sind. Das Interview:

Warum kehren Sie der Jean Frey schon so bald wieder den Rücken?

Es ist ja nicht so, dass ich erst seit kurzem bei der Jean Frey angeheuert hätte. Ich war ja bereits schon vorher im Haus. Der Grund für meine jetzige Kündigung ist ein ganz einfacher: Man hat mir eine Partnerschaft bei der Grey Direct Concept in Baden angeboten und da konnte ich einfach nicht nein sagen. Ich komme ja aus dem Direct Marketing und da gehe ich jetzt auch wieder hin. Und ich freue mich wirklich, wieder in meinem angestammten Gebiet tätig sein zu können.

Hat Ihr kurzfristiger Abgang hausintern nicht für böses Blut gesorgt?

Nein, überhaupt nicht. Peter Naef hat meinen Entscheid voll und ganz akkzeptiert. Ich gehe wirklich "im Guete".

Per wann verlassen Sie die Jean Frey AG?

Offiziell per Ende Monat.

Wie sieht Ihre Funktion bei der Grey Direct Concept aus?

Wie gesagt, man hat mir eine Partnerschaft angeboten. Wobei ich gleichzeitig als Geschäftsleiter amten werde. Alles andere ist in der Entwicklung.



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20190916

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.