03.04.2020

Jetzt-helfen.ch

Eine Liebeserklärung an die Lieblingsorte

Eine neue Plattform bietet Kunden die Möglichkeit, jetzt Gutscheine zu kaufen und erst später einzulösen.
Jetzt-helfen.ch: Eine Liebeserklärung an die Lieblingsorte
Wollen Lieblingsgeschäften helfen (v.l.): Thomas Hausheer und Nils Hugo Edelmann. (Bild: zVg.)

Es geht um das Lieblingsgeschäft gleich um die Ecke, um den Coiffeur, um das Restaurant. Die neue Plattform jetzt-helfen.ch bietet Kunden die Möglichkeit, jetzt Gutscheine von ihren Lieblingslokalen zu kaufen und einzulösen, sobald die Geschäfte nach der Coronakrise wieder geöffnet haben. «Zusammen helfen wir so, unsere Lieblingsgeschäfte zu retten», heisst es in einer Mitteilung.

Die Online-Plattform jetzt-helfen.ch sei in Rekordzeit entstanden. Die Betriebe brauchen laut Mitteilung weder eigene Gutscheine noch zusätzliche Software, um mitzumachen. Ein Eintrag sei kostenlos und ohne Transferkosten – sowohl für das Geschäft wie auch für die Kunden. Die Gutscheine können von Kunden online gekauft und direkt an das Konto des Betroffenen bezahlt werden.

Hinter dem Projekt stecken Thomas Hausheer und Nils Hugo Edelmann. Beides seien «aktive und aufgeweckte Kommunikations- und Digitalprofis aus Leidenschaft aus dem Weinland». Hausheer betreibt seit 20 Jahren die Hausheer AG, Büro für Gestaltung in Marthalen, Edelmann ist Inhaber der Werbeagentur Ganssimpel aus Uhwiesen. (pd/cbe)

 



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20200601

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.