01.04.2023

FE Agentur

Kupferfarbenes SOB-Tram in Zürich unterwegs

Die Agentur hat einem Tram der Verkehrsbetriebe Zürich den Look der Schweizerischen Südostbahn verpasst. Das als Traverso-Zug «getarnte» Cobra-Tram fährt ganzjährig durch Zürich und macht auf die drei schönsten Verbindungen quer durch die Schweiz aufmerksam.
FE Agentur: Kupferfarbenes SOB-Tram in Zürich unterwegs
Die Südostbahn schickt ein Traverso-Tram in der Stadt Zürich auf Reisen. (Bilder: SOB/Patrick Gutenberg, FE Agentur)

Am 1. April enthüllt, seit Sonntag im Einsatz: Das VBZ-Tram des Typs Cobra wurde in den Zug-Typ Traverso der Schweizerischen Südostbahn AG (SOB) verwandelt. Das kupferfarbene Äussere als auch die Innengestaltung bereitete die FE Agentur von Grund auf neu auf. Darin vereint sind die drei touristischen Linien der SOB, die als «die schönsten Verbindungen» zwischen Natur und Kultur, zwischen Nord und Süd und von Stadt, Land und Fluss beworben werden: Der Voralpen-Express von St. Gallen nach Luzern, der Treno Gottardo von Basel und Zürich nach Locarno und der IR Aare Linth von Chur via Zürich nach Bern.


Die Lancierung am Samstag hätte man für einen Aprilscherz halten können. Die Einladung zur Medienkonferenz vom Samstag wurde gleichentags verschickt. «Das Datum ist sehr bewusst gewählt – und wir haben natürlich etwas damit gespielt, dass man zuerst denkt, es sei ein Scherz», so SOB-Mediensprecher Conradin Knabenhans auf Anfrage von persoenlich.com.

Ein Flagschiff auf Schienen

Für die SOB lanciert die FE Agentur seit drei Jahren jährlich mehrere nationale crossmediale Kampagnen, wie es in einer Mitteilung vom Sonntag heisst. Das zusätzliche Tram-Fullbranding sei eine linien- und kampagnenübergreifende Massnahme, welche der lokalen Verankerung diene und attraktive Möglichkeiten zur Verkaufsförderung und direkten Kommunikation mit der Zielgruppe biete. «Mit unserem Traverso in Zürich wollen wir den Zürchern die SOB und ihre touristischen Linien wie den Treno Gottardo, den Voralpen-Express und den IR Aare Linth näherbringen», wird Reto Ebnöther, Leiter Marketing und Vertrieb der SOB, in der Mitteilung zitiert.

Beim Einsteigen stellen farbenfrohe Motive, bekannt aus den laufenden Kampagnen, die Strecken vom sandigen Tessiner Strand bis hin zu den Pflastersteinen in der St. Galler Altstadt dar. Fahrgäste finden im Tram-Innenraum diverse Angebote und Inspiration für Ausflüge, lernen das umfassende Strecken- und Erlebnis-Angebot der SOB kennen und können in die Vielfalt der drei «schönsten Linien» eintauchen. Als immer verfügbares Give-away liegen Postkarten mit den beliebten Kampagnensujets bereit.

Mit den VBZ hat die SOB laut eigener Mitteilung eine Werbepartnerin für die kreative Tramgestaltung gefunden, die das gleiche Ziel verfolgt: Ein attraktives öffentliches Verkehrsangebot zu schaffen, von zuhause bis zur Zieldestination. Die Südostbahn nutzt für die Tramvollbemalung die Dienstleistung von «VBZ TrafficMedia».

Das SOB-Tram fährt seit dem 1. April 2023 und wird auf den Züri-Tram-Linien 2, 3, 4, 6, 9, 13, 14 und 17 eingesetzt. Der Einsatz des laut Mitteilung «schönsten Trams der Schweiz» dauert bis zum 30. November 2023.


Verantwortlich bei der SOB: Reto Ebnöther (Leiter Marketing & Vertrieb), Semra Yavuz (Senior Projektmanagerin Digital Marketing), Filip Flüeler (Produktmanager), Andi Huber (Produktmanager), Nadine Sieber (Produktmanagerin); verantwortlich bei FE Agentur: Lukas Herzog (Managing Director), Janine Bachmann (Art Direction), Melina Frei (Beratung/Projektleitung). (pd/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20240304