17.06.2021

Werbemarkt

Mai verzeichnet Höchstwert in diesem Jahr

Der Mai schliesst mit 455,1 Millionen Bruttofranken und einem deutlichen Plus von 30.8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die prozentual stärksten Rückgänge hingegen verzeichnen Veranstaltungen, Verkehrsbetriebe, Freizeit, Gastronomie, Tourismus und die Medien.

Der Mai schliesst mit 455,1 Millionen Bruttofranken und einem deutlichen Plus von 30.8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Auch im Vergleich zum Vormonat könne sich der Bruttowerbedruck um 10.3 Prozent steigern, schreibt Mediafocus. Der Mai löse damit den März als bisher werbedruckstärksten Monat ab. Im Vergleich zu 2019 zeigten sich mit einem Minus von 13.1 Prozent jedoch weiterhin die Corona-Folgen.

Kumuliert liegt der Jahres-Werbedruck bei 1,9 Mrd. und somit nur noch 1,8 Prozent hinter 2020, jedoch weiterhin deutlich hinter dem Wert von 2019 (-22%). 17 von 21 Branchen reduzieren im Vergleich zu 2019 den Werbedruck teilweise drastisch. Die prozentual stärksten Rückgänge verzeichnen die Branchen Veranstaltungen (-74%), Verkehrsbetriebe (-65%), Freizeit, Gastronomie, Tourismus (-57%) und die Medien (-46%).

Einzige Profiteure der Krise sind die Reinigungsbranche (+33%), Tabakwaren (+17%), Detailhandel (+12%) und Nahrungsmittel sowie Initiativen und Kampagnen (je +2%).

Bildschirmfoto 2021-06-17 um 15.59.35

Nachdem die Veranstaltungsbranche die Vorfreude auf Konzerte, Ausstellungen, Sport-Events & Co. mit einer deutlichen Steigerung im April (+87.4%) wieder aufblühen liess, kann sie sich im Mai nochmals beträchtlich steigern (+191.7%). Egal ob Kunst & Kultur, Sport oder Wirtschaft. Der Werbedruck steigt im Vergleich zum Vorjahr deutlich an. Nicht zuletzt leistet der grösste Werbungtreibende der Schweiz, Coop, mit seinem «Tag der guten Tat» einen Beitrag zum Zuwachs in der Branche. Ein Blick ins Jahr 2019 – Pre-Corona – zeigt allerdings, dass dieses Plus nicht überbewertet werden darf, da die Zwei-Jahresentwicklung mit minus 63 Prozent deutlich negativ ausfällt.

Von den Top 10 Branchen nach Werbedruck legen darüber hinaus Kosmetik und Körperpflege (+76.4%), Initiativen & Kampagnen (+67.0%) sowie Mode & Sport (+44.5%) über ein Drittel zu. Insbesondere Kosmetik und Köperpflege überrascht, liegt der Werbedruck sogar 4.7 Prozent über dem Wert von 2019. Mode & Sport musste im Vergleich zu 2019 hingegen einen Rückgang von 21.9 Prozent hinnehmen. Initiativen & Kampagnen wird beflügelt von den politischen Kampagnen im Hinblick auf die Abstimmungen vom 13. Juni sowie der Corona-Kampagne des BAG.

Nur drei Branchen reduzieren ihren Werbedruck im Vergleich zum Vorjahr leicht. Den grössten Rückgang verzeichnet die Branche Reinigen (-11.7%), welche im Jahr 2020 ihren Werbedruck im Vorjahresvergleich noch um 75.4 Prozent steigern konnte und eigentlich zu den Gewinner-Branchen verglichen mit 2019 zählt (YTD).

Auch die Medien reduzieren ihren Bruttowerbedruck im Mai um 7.8 Prozent und liegen damit YTD 41.5 Prozent hinter dem Bruttowerbedruck des Vorjahres.

Die letzte Branche in der Runde sind Dienstleistungen. Diese senkt den Werbedruck im Mai jedoch nur leicht, um 4.9 Prozent, verglichen zu 2020.

Bildschirmfoto 2021-06-17 um 16.00.36

Details lesen finden Sie auf mediafocus.ch. (pd/eh)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20210802

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.