23.10.2016

Migros

Personalisierte Rabatte bei Cumulus-Kunden

Dynamische Preise könnten die Erträge um bis zu 8 Prozent steigern. Auch Coop experimentiert damit.
Migros: Personalisierte Rabatte bei Cumulus-Kunden
Weniger Rabatte in den Läden, dafür personalisierte in der App: Wer sowieso Gruyère kauft, bezahlt künftig den vollen Preis. (Bild: Keystone/Gaetan Bally)

Die Zeiten, als alle im Laden gleich viel für ein Produkt bezahlten, scheinen vorbei. Im September hat Detailhändler Migros ein Pilotprojekt gestartet, bei dem Cumulus-Kunden personalisierte Rabatte erhalten, die aufgrund ihres Einkaufsverhaltens berechnet werden. «Die ersten Erfahrungen zeigen, dass dies von unseren Kunden sehr geschätzt wird», sagt ein Migros-Sprecher zur «NZZ am Sonntag».

Nicht alle erhalten gleichviel Rabatt

Erfahrungen von Anbietern von Software für dynamische Preissetzung zeigen, wie viel das bringt: Damit lassen sich die Erträge rasch um bis zu 8 Prozent steigern. Personalisierte Rabatte werden künftig aber auch dazu führen, dass es weniger Aktionen im Laden selbst geben wird, von denen alle profitieren.

Wer ein Produkt sowieso regelmässig kauft, bezahlt dann den vollen Preis. Nur noch den Kunden mit Kundenkarten schickt der Händler personalisierte Rabatte auf ihre App. Bei Kunde A reichen dann 5 Prozent, damit er Pralinen kauft; Kundin B greift erst bei 20 Prozent zu.

Im Hintergrund rechnen Programme laufend aus, wie viel ein Kunde für einen Artikel zu bezahlen bereit ist. Weil er nichts davon erfährt, kann er sich auch nicht darüber aufregen.

Kritik vom Konsumentenschutz

Der Trend zu personalisierten Preisen ist im Online-Handel noch stärker. Dort können von kaufkräftigeren Kunden höhere Preise verlangt werden; auch werden ihnen günstige Angebote vorenthalten.

Dies kritisiert Konsumentenschützerin Sara Stalder in der «NZZ am Sonntag»: «Beides ist nicht akzeptabel.» 

Sie fordert, dass Anbieter prominent deklarieren müssen, wenn sie auf der Basis persönlicher Daten die Preise individuell berechnen. (NZZaS)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20200811

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.