22.07.2021

Wunderman Thompson

So wird ein Eishockeyfeld trinkbar

Schützengarten braut aus dem Eishockeyfeld der SC Rapperswil-Jona Lakers ein Spezialbier und fordert den Stanley Cup-Sieger Tampa Bay Lightning und deren Sponsor Coors zur Bier-Challenge auf. Hinter der «Bier-Idee» steckt die Agentur Wunderman Thompson Switzerland.
Wunderman Thompson: So wird ein Eishockeyfeld trinkbar
Echtes Spielfeldeis wird in ein auf 500 Liter limitiertes Spezialitätenbier verwandelt. (Bild: zVg)

Seit Anfang Jahr arbeitet die älteste Brauerei der Schweiz an ihrem neuesten und wohl aussergewöhnlichsten Bier: Die Brauerei Schützengarten verwandelt dazu das echte Spielfeldeis der von ihnen gesponserten SC Rapperswil-Jona Lakers in ein auf 500 Liter limitiertes Spezialitätenbier. Weil fast alle Spiele der eigentlich erfolgreichen Saison ohne Publikum ausgetragen werden mussten, will der Club seinen treuen Fans etwas Besonderes zurückgeben: Das exklusive und einmalige Bier soll die Saison 2021/22 positiv lancieren.

Die Idee stammt aus der Feder der Kommunikationsagentur Wunderman Thompson Switzerland und wurde zusammen mit den Lakers und Schützengarten Ende letzten Jahres entwickelt, wie es in einer Mitteilung heisst. Das eher unerwartete, aber gerne in Kauf genommene Vorstossen der Lakers bis in den Halbfinal sorgte dann für leichte Verzögerungen. Nichtsdestotrotz hat die Eismaschine direkt nach dem Ausscheiden aus den Playoff-Halbfinals im April das Eisfeld abgeschabt. Das daraus gewonnene Wasser wurde durch die Schweizer Wasserreinigungsfirma Evodrop mehrfach gefiltert und vom kantonalen Lebensmittelinspektorat genauestens geprüft.

Nach dem behördlich beglaubigten Okay am 12. Juli wird nun gebraut, damit das Schützengarten-Bier im Red-Ale-Stil planmässig auf den Start der Saison 21/22 fertig sein wird. Michael Bart, Leiter Verkauf + Marketing der Lakers Sport: «Es ist unglaublich, dass es schon in wenigen Wochen ein fixfertiges Bier zu geniessen gibt, das aus dem Eis produziert wurde, welches Grundlage für den sportlichen Höhenflug der SCRJ Lakers war.»

Letzte Woche brachte dann Molson Coors Beverage, der Biersponsor der Tampa Bay Lightning, ebenfalls ein Bier mit Wasser eines Eishockeyfelds raus. Und dies nur wenige Tage, nachdem die Tampa Bay Lightning darauf den Stanley Cup gewonnen hatten. Dass die gleiche Idee schneller umgesetzt wurde, nimmt man in der Schweiz gelassen zur Kenntnis, heisst es in der Mitteilung weiter. Denn ein Bier, das in nur wenigen Tagen gebraut sei, könne nur ein Light Beer sein.

Kurt Moor, Verkaufsdirektor Brauerei Schützengarten: «Um ein geschmacklich erstklassiges Premium-Bier zu brauen, braucht es nebst den besten Zutaten vor allem eines: Viel Zeit. Unter sechs Wochen geht nichts.»

SCRJ_Bier_Challenge

Weil man in der Schweiz Qualität über Geschwindigkeit setzt, hat man via Social Media Coors und die Lightning zu einem Beertasting aufgefordert: Sobald das Schützengarten-Bier fertig gebraut ist, will man gemeinsam das Bier der anderen verköstigen. Die Aktion wird von einem Bier-Tasting-Spezialisten durchgeführt und live gestreamt. Damit das beste Bier aus einem Hockeyfeld gewinnt. Denn Genuss geht über Geschwindigkeit.

Verantwortlich bei Lakers Sport AG: Michael Bart (Leiter Verkauf & Marketing); verantwortlich bei Brauerei Schützengarten AG: Kurt Moor (Verkaufsdirektor), Roger Tanner (Head of Marketing & Services), Nadin Buschor (Marketing & Communications); verantwortlich bei Wunderman Thompson: Sandro Tschuor (Beratung), Dany Boletas, Cedric Fuchs, Tobias Röben, Kevin Zysset, Samuel Wicki, Swen Morath (Kreation); verantwortlich bei Shining Film: Sirah Nying, Matthias Lahoda (Dokumentation), Leonardo Sanfilippo (Supervision). (pd/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

  • Hanspeter Hunger, 26.07.2021 14:10 Uhr
    Wer selber Hockey spielt wundert sich, wer um aller Herrgottswillen freiwillig vom Eiswasser der Hockey-Spielfläche trinken würde. Alleine die Vorstellung, was da alles schon drauf und drin war, kitzelt bei mir den Würg-Reflex. Wirklich nur für Hartgesottene zu trinken diese Bier-Idee.
Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20211024

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.