19.02.2021

Arosa Tourismus

Städtern einen Tag an der Bergluft ermöglicht

«Während in der Stadt fast alles geschlossen ist, bietet Arosa einige einige Aktivitäten», so Direktor Jenny.

Mit dem Ziel, spontanen Gästen einen unvergesslichen Tagesausflug im Bündner Urlaubsparadies zu ermöglichen, sprachen die Aroser Bärenmaskottchen in der Zürcher Innenstadt fremde Leute auf der Strasse an. Ob die Städter Lust hätten, heute spontan nach Arosa zu fahren, um einen schönen Wintertag zu verbringen, war die Frage. «Also hüt, jetzt?», lautete die erstaunte Antwort der meisten Passanten. Tatsächlich hätten dann «drei äusserst spontane Frauen eingewilligt», schreibt Arosa Tourismus in einer Mitteilung.

Sie hätten sich dann «mutig» auf eine Reise nach Arosa begeben. Dort konnten sie Langlaufen, Winterwandern und Schlittschuhlaufen ausprobieren und bei einer Privatführung im Arosa Bärenland auch einem echten Bären bei seiner Winterruhe beobachten.

Mit dieser Aktion haben die Aroser Touristiker etwas Spezielles lancieren wollen. «Die Flachländer haben Kurzarbeit oder Ferien und können nichts unternehmen. An den freien Tagen oder am Wochenende sitzen sie zuhause und fragen sich, was man machen kann. Während in den Städten beinahe alle Freizeitmöglichkeiten geschlossen sind, bietet Arosa an der frischen Bergluft glücklicherweise noch einige Winteraktivitäten», lässt sich Tourismusdirektor Pascal Jenny in der Mitteilung zitieren. (pd/eh)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20210308

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.