28.10.2020

Bernexpo

Stellenabbau und Abgang der CEO

Die Berexpo befindet sich in einer wirtschaftlich ausserordentlichen Lage. Um diese Situation zu meistern, müssen weitere Restrukturierungsmassnahmen umgesetzt werden.

Durch Restrukturierung soll sichergestellt werden, dass die Bernexpo das Kerngeschäft in dieser ungewissen Zeit fortführen und den kommenden Wiederaufschwung nach der Krise rasch für ein gesundes Wachstum nutzen kann, heisst es in einer Mitteilung vom Mittwochnachmittag. Nebst Verlängerung der Kurzarbeit kommt es zu einem Stellenabbau. Das Unternehmen will im 2021 trotz der Pandemie mindestens wieder ein ausgeglichenes Resultat erreichen.

CEO verlässt Unternehmen

Jennifer Somm verlässt die Bernexpo laut Mitteilung «auf eigenen Wunsch und im besten Einvernehmen mit der Arbeitgeberin». Jennifer Somm trat 2017 als CEO in das Unternehmen ein. Die Neuausrichtung des traditionsreichen Messeunternehmens prägte sie zukunftsgerichtet und innovativ gestaltend. Unter ihrer operativen Führung entwickelte sich das auf Messen, Kongresse und Events spezialisierte Live-Marketing-Unternehmen zum zweitgrössten Messestandort der Schweiz. Jennifer Somm steht dem Unternehmen bis April 2021 für verschiedene Projekte zur Verfügung.

Der Verwaltungsrat bedauere den Entscheid von Jennifer Somm und wünscht ihr beruflich und privat weiterhin viel Erfolg. Als Leiter ad interim wird Ernst Bruderer die Führung des Unternehmens übernehmen, die Stabilität gewährleisten und die nötigen Restrukturierungsmassnahmen umsetzen. Der 67-Jährige habe eine grosse Führungserfahrung und ist spezialisiert im Bereich von KMU-Management und Umstrukturierungen, heisst es abschliessend. (pd/lol)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20201202

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.