11.03.2019

AEK Bank

Thuner Regisseur setzt auf Regionales

Luki Frieden setzt im neuen Werbespot auf die Region Thun. Für die Bank ist es bereits sein drittes Werk.

Die AEK Bank zeigt einen neuen Werbespot über die Erfüllung vom Traum des Eigenheims. Der Thuner Regisseur Luki Frieden hat bei der Produktion des Spots auf Bewährtes gesetzt und dabei die Region Thun ins Zentrum gerückt, wie es in einer Medienmitteilung heisst.

Mehr als ein Jahr lang habe Frieden in engem Austausch mit der Marketingabteilung der AEK Bank am Werbespot gearbeitet. «Die AEK Bank gehört seit bald 200 Jahren zu Thun. Da liegt es nahe, auf Bewährtes und auf die Region zu setzen», erklärt der Regisseur. Es seien zeitlose Elemente, die im Werbespot eine zentrale Rolle spielen: Wäscheklammern, eine Fahnen-Girlande, ein Spatz-Zelt oder ein Camper prägen die Stationen eines Menschenlebens, inszeniert vor dem Panorama der Region Thun.

Nach 2006 und 2012 realisiert Frieden seinen dritten Werbespot für die AEK Bank. Die Laienschauspieler seien bis auf wenige Ausnahmen alle aus der Region Thun. Mit Nachwuchsmodel Naomi Trachsel habe sich eine junge Frau aktiv um den Auftritt im Film beworben, die bereits national und international als Model bekannt ist. Ebenfalls mitgewirkt hat der Thuner Komponist Niklaus Vogel, der die Musik nur für den Spot passend zum Bild komponierte.


Verantwortlich bei der AEK Bank: Simon Sutter, Katrin Leibundgut, Philippe Zürcher; verantwortlich bei Nordland Film GmbH: Luki Frieden (Kreation, Produktion und Regie), Bernhard Rüdt (Produktionsleitung), Stephan Fallucchi (Kamera), Niklaus Vogel (Musik); Co-Produzent: Shining Pictures. (pd/log)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang
persönlich Exemplar