21.09.2022

Tamedia

Barbara Achermann stösst zum Magazin

Die 43-Jährige wechselt per 1. November als Redaktorin von der «Zeit» zur Samstagsbeilage von Tamedia.
Tamedia: Barbara Achermann stösst zum Magazin
Kehrt an die Zürcher Werdstrasse zurück: Barbara Achermann. (Bild: zVg)

Barbara Achermann wechselt von der Schweizer Ausgabe der «Zeit» zu «Das Magazin». Ab 1. November wird sie bei der Samstagsbeilage aus dem Haus Tamedia als Redaktorin tätig sein. Barbara Achermann hat Germanistik, Theaterwissenschaften und Anglistik studiert, ist 43 Jahre alt und lebt in Basel. 

«Das Magazin ist eine Schweizer Institution mit einem grossartigen Team. Es macht investigative Geschichten, die aufrütteln, kluge Analysen, die Zweifel zulassen und intelligente Unterhaltung. Also genau die Art von Journalismus, die ich mag», so Barbara Achermann gegenüber persoenlich.com.

Bruno Ziauddin, Chefredaktor des Magazins, ergänzt: «Ich freue mich sehr, dass mit Barbara Achermann eine der profiliertesten Reporterinnen der Schweiz zu uns stösst. Sie passt wunderbar ins Team und wird eine markante Verstärkung für das Magazin sein.

Für Achermann ist es eine Rückkehr an die alte Wirkungsstätte: Bereits von 2009 bis 2019 war sie an der Zürcher Werdstrasse für das Frauenmagazin Annabelle tätig (persoenlich.com berichtete).

Für ihre journalistische Arbeit wurde Achermann mehrfach ausgezeichnet. Zuletzt mit dem Deutschen Reporterpreis für einer Reportage über den westafrikanischen Designer Pathé’O, der mit seiner Mode Politik macht. 2018 erschien im Reclam Verlag ihr Sachbuch «Frauenwunderland: Die Erfolgsgeschichte von Ruanda». (pd/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20221006

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.