01.05.2000

BuchsMedien AG mehrheitlich im Besitz der NZZ

W&O und Südostschweiz werden dennoch vorerst weiterhin zusammenarbeiten.

Obwohl die BuchsMedien AG, Herausgeberin des Werdenberger & Obertoggenburger (W&O), mehrheitlich im Besitz der NZZ-Gruppe ist, werden W&O und Südostschweiz vorerst weiterhin zusammenarbeiten. Die AG für die Neue Zürcher Zeitung (NZZ) sowie ihr nahestehende Firmen und Personen verfügten über 58 Prozent der Aktien der BuchsMedien AG. Die Konkurrentin Südostschweiz (Gasser AG, Chur) besitzt 18 Prozent, während die übrigen Aktien Einzelaktionären gehören. Die neuen Besitzverhältnisse hätten sich an der GV der BuchsMedien AG vom Samstag geklärt, heisst es. Wie W&O-Chefredaktor Kuno Bont erkärte, sei beim Unternehmen nach einem Jahr des Umbruchs nun "Ruhe eingetreten und das Geschäft wieder in den Vordergrund gerückt".



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang
persönlich Exemplar