08.03.2007

Presserat

Dominique von Burg übernimmt Präsidentschaft

Peter Studer tritt per Ende 2007 zurück.

Der Stiftungsrat des Schweizer Presserats hat einen neuen Präsidenten gewählt: Der Journalist Dominique von Burg von der Tribune de Genève wird Nachfolger des per Ende 2007 zurücktretenden Peter Studer. Dies teilt die Stiftung "Schweizer Presserat" in einer Medienmitteilung vom Donnerstag mit.

Bereits vor einiger Zeit hatte Presseratspräsident Peter Studer bekanntgegeben, dass er per Ende 2007 von seiner Funktion als Präsident des Presserates -- dem Selbstkontrollorgan der Journalistinnen und Journalisten -- nach gut 6 Jahren im Amt von seiner Funktion als Presseratspräsident zurücktreten würde. An seiner Sitzung vom Mittwoch 6. März hat der Stiftungsrat der Stiftung "Schweizer Presserat" seinen Nachfolger bestimmt.

Dominique von Burg (Bild) gehört dem Presserat bereits seit dem Jahr 2000 als Mitglied der 2. Kammer an. Der 61-jährige war bis im Herbst 2006, Chefredaktor der Tribune de Genève und arbeitet seither in der Lokalredaktion dieser Zeitung. Er begann seine journalistische Laufbahn nach 1969 mit einem Stage bei der Tribune de Genève, arbeitete dann von 1980-2000 während 20 Jahren für das Westschweizer Fernsehen, bevor er dann als Chefredaktor der Tribune de Genève wieder zurück zu den Printmedien wechselte.



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang
persönlich Exemplar