22.08.2019

Focus Online

«Frank und frei» expandiert nach Deutschland

Die «Blick»-Videokolumne von Frank A. Meyer wird durch ein Netzwerk nun auch auf «Focus Online» gezeigt.

Der Schweizer Journalist Frank A. Meyer werde ab dieser Woche regelmässig mit seiner Videokolumne auf «Focus Online» zu sehen sein. In dem Format mit dem Titel «frank und frei» reagiere Meyer auf Stichworte aus dem politischen und gesellschaftlichen Diskurs. «Nomen est omen: Ich bin frank und denke frei. Ich stelle mich mit meinen Ideen und Meinungen der Öffentlichkeit», wird Meyer in der Medienmitteilung zitiert.

Die Videokolumne «frank und frei» erscheine ab sofort wöchentlich auf «Focus Online». Es handle sich um eine Kooperation im Rahmen des Publisher-Netzwerks von BurdaForward. Inzwischen seien 150 Medienpartner Teil dieser Plattform. Wie BurdaForward auf Anfrage von persoenlich.com bestätigt, handle es sich um die gleiche Videokolumne, die unter dem selben Namen auf dem Online-Portal beim «Blick» erscheint.

In seiner Auftakt-Kolumne setzt er sich differenziert mit dem Hype um die Klima-Aktivistin Greta Thunberg auseinander.

Der Kolumnist schreibt für das Magazin «Cicero» und den Schweizer «Sonntagsblick». Seit Jahrzehnten steht er als Journalist und Berater in Diensten des Schweizer Verlags Ringier und lebt in Berlin. Für sein länderübergreifendes journalistisches Engagement wurde Meyer im September 2018 in Deutschland mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.

«Ich bin sehr froh darüber, dass wir Frank A. Meyer für ‹Focus Online› gewinnen konnten. Er ist politisch sehr meinungsstark, bestens informiert und nimmt kein Blatt vor den Mund sondern spricht die Themen offen an», wird Daniel Steil, Chief Content Officer und Geschäftsführer bei BurdaForward, zitiert. (pd/log)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20190920

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.