21.02.2019

Radio SRF

Neuer Radiokorrespondent in Brüssel

Charles Liebherr wird Ende Jahr EU-Korrespondent. Er löst Oliver Washington ab, der vom EU-Hauptsitz nach Bern zurückkehrt.
Radio SRF: Neuer Radiokorrespondent in Brüssel
Arbeitet aktuell für die Auslandredaktion im Radiostudio Bern: Charles Liebherr. (Bild: SRF/Severin Nowacki)

Im Spätherbst tritt Charles Liebherr die Stelle als EU-Korrespondent von Radio SRF in Brüssel an. Er ersetzt Oliver Washington, der nach fünf Jahren in die Inlandredaktion nach Bern zurückkehrt. Dies teilt SRF in einer Mitteilung vom Donnerstag mit.

Für die SRG arbeitet Liebherr seit Mitte der 1990er-Jahre: Zuerst beim Schweizer Fernsehen, dann wechselte er zur SRG in die Generaldirektion und im Jahr 2000 zu Radio DRS als Leiter Multimedia. Später wurde er Projektleiter von Radio SRF 4 News. 2008 übernahm er die Leitung der internen Kommunikation der SBB.

Seit 2010 ist Liebherr wieder bei SRF tätig, wo er als Wirtschaftsredaktor und bis letztes Jahr als Frankreich-Korrespondent berichtete. Aktuell arbeitet der 52-Jährige für die Auslandredaktion im Radiostudio Bern.

Liebherr studierte in Basel und Lausanne Geschichte, Deutsche Literatur- und Sprachwissenschaften sowie Politologie. Zudem absolvierte er das Masterstudium Europäische Integration. (pd/as)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20210918

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.