30.06.2022

Top-Medien

Peter Wick «wettert» wieder am TV

Der Meteorologe moderiert ab 1. Juli auf Tele Top. Ausserdem ist er mit Wettertalks auf Radio Top zu hören.
Top-Medien: Peter Wick «wettert» wieder am TV
Ist künftig auf Tele Top zu sehen: Wetterfrosch Peter Wick. (Bild: zVg)

Neuer Auftrag für Medien- und Wetterunternehmer Peter Wick: Ab 1. Juli beliefert Wick mit seiner Firma Maximedia die Top-Medien während 365 Tagen im Jahr «mit erfrischenden, detaillierten und auf die Region Nordostschweiz fokussierte präzisen Wetterberichten, Wettertalks und Wettermoderationen». Wicks Maximedia produziert neben den Radioeinschaltungen in seinem TV-Studio täglich den moderierten Wetterbericht und dreimal wöchentlich das Freizeitwetter für Tele Top, wie es in einer Mitteilung heisst.

«Ich schätze mich sehr glücklich, je länger, desto mehr Kunden mit meinen Wetterberichten beliefern zu können», lässt sich Peter Wick in der Mitteilung zitieren. «Die Wettersendung hat Vivien Wick-Aeschbacher komplett neu entwickelt und ästhetisch designed. Ich freue mich zudem, dass wir in Zukunft im ‹Top-Wetter› einige Überraschungen auf Lager haben.»

Philippe Pfiffner, Geschäftsführer der Top-Medien, ergänzt: «Mit Peter Wick kehrt ein passionierter Wetterpionier zurück auf den TV-Bildschirm. Dass er mit den Top-Medien zusammenarbeitet und Ideen umsetzt, ist für uns eine grosse Chance.»

Der heute 56-jährige Meteorologe und Medienunternehmer Peter Wick gründete 1997 MeteoNews. Er belieferte diverse TV- und Radiostationen mit Wetterprognosen. Bei MeteoNews kam es jedoch Ende 2020 zu einem Eklat und Wick verliess überraschend das Unternehmen (persoenlich.com berichtete). (pd/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20220813

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.