02.12.2020

MeteoNews

Peter Wick verlässt das Unternehmen

Eklat beim Schweizer Wetterdienst: Gründer, CEO und Verwaltungsratsmitglied Peter Wick geht «auf eigenen Wunsch». Neuer CEO wird per 1. Januar 2021 Reto Vögeli.
MeteoNews: Peter Wick verlässt das Unternehmen
Gründete 1997 den Schweizer Wetterdienst MeteoNews: Peter Wick. (Bilder: Archiv)

Eklat bei MeteoNews AG: Gründer und Geschäftsführer Peter Wick verlässt «auf eigenen Wunsch» das Unternehmen. Gleichzeitig mit dem Abgang von Wick wird Reto Vögeli per 1. Januar 2021 operativer Leiter des Unternehmens. Vögeli verfüge als langjähriges Mitglied der Geschäftsleitung und derzeitiger Leiter des Wetterbüros über die nötige Erfahrung und Kompetenzen, so die Begründung.

RetoVoegeli


Frédéric Glassey und Simon Hänggi wurden als Mitglieder der Geschäftsleitung bestätigt. MeteoNews bedankt sich in einer Mitteilung bei Peter Wick für «seinen grossen Einsatz und Leistungen für die Meteo-Branche».

Führender Wetteranbieter der Schweiz

MeteoNews wurde 1997 von Peter Wick gegründet und hat sich seither zu einem der führenden Wetteranbieter in der Schweiz entwickelt. MeteoNews beschäftigt aktuell rund 25 Mitarbeitende und hat seine Büros in Zürich-Oerlikon.

Wick gehört dank seinen unzähligen Auftritten bei TeleZüri und anderen Lokalradio- und TV-Stationen zu den bekanntesten Medienpersönlichkeiten der Schweiz. Wick war seit der Gründung Inhaber der Gesellschaft, bevor er das Unternehmen im Jahr 2014 verkaufte. 2017 hat Wick zudem Wetter.tv ins Leben gerufen, das rund um die Uhr Wetterinfomationen ausstrahlt (persoenlich.com berichtete).

Der Basler Rechtsanwalt Jascha Schneider-Marfels, Präsident MeteoNews AG, war für persoenlich.com für eine Stellungnahme nicht erreichbar. Peter Wick will sich derzeit noch nicht über seinen überraschenden Abgang äussern. (pd/ma)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20210127

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.