28.11.2013

Verein Medienkritik

Philip Kübler löst Gottlieb F. Höpli ab

Ruth Halter, Pius Knüsel, Matthias Künzler und Stefan Vannoni nun im Vorstand.
Verein Medienkritik: Philip Kübler löst Gottlieb F. Höpli ab

Die Mitgliederversammlung des Vereins Medienkritik Schweiz hat vier neue Mitglieder in den Vorstand gewählt: Ruth Halter (Zürcher Radio-Stiftung), Pius Knüsel (Direktor der Volkshochschule Zürich), Matthias Künzler (Universität Zürich) und Stefan Vannoni (Economiesuisse).

Anschliessend hat der Vorstand mit Philip Kübler (links im Bild) einen neuen Vorsitzenden gewählt. Wie der Verein in einer Mitteilung schreibt, löst Kübler Gottlieb F. Höpli ab, der Medienkritik Schweiz seit seiner Gründung geleitet hatte. Höpli (rechts im Bild) wird sich in der Zukunft um den Beirat des Vereins kümmern, der den Vorstand unterstützen soll. Die Konstituierung des Beirats ist für das kommende Jahr geplant. Der neue Präsident Philip Kübler sei ein Spezialist im Medien-, IT-, Telekommunikations- und Vertragsrecht und in Fragen der Governance und Compliance von Organisationen. Er ist Rechtsanwalt und hauptberuflich für Swisscom tätig, zuerst als langjähriger Chefjurist und aktuell mit Verantwortung für den Bereich Unternehmenstransaktionen. Kübler ist Dozent für Medienrecht an der Universität Zürich und Mitglied der Eidgenössischen Medienkommission (EMEK). Zudem amtete er bis vor kurzem zwölf Jahre lang als Mitglied des Presserates, war parallel an der Gründung des Vereins Medienkritik Schweiz beteiligt und wirkte in dessen Vorstand. 


Medienkritik Schweiz möchte das Verständnis für die Medien und die Auseinandersetzung mit dem Journalismus und seinem Umfeld fördern. Wenn Nutzerinnen, Medienschaffende und zahlreiche Vereinigungen Medienleistungen beobachten und bewerten, soll dies auf den Plattformen von Medienkritik Schweiz gezeigt werden, etwa auf medienkritik-schweiz.ch. (pd)

Bild: zVg



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang
persönlich Exemplar