28.02.2023

20 Minuten

Radiosender heisst neu Goat Radio

Das Pendlermedium 20 Minuten krempelt das Konzept seines Radios um. Ab Mittwoch spielt der Sender hauptsächlich Pop-Rock-Hits der 80er-Jahre. Die dazugehörende Kampagne stammt von der Agentur BrinkertLück.
20 Minuten: Radiosender heisst neu Goat Radio
Das Moderationsteam von Goat Radio: Moe Morgenstern (stehend), Remo «Freezy» Hunziker (sitzend), Andrea Haefeli (sitzend), Zoé Zimmermann (stehend). (Bild: zVg)
20 Minuten baut seinen Radiosender um: Ab Mittwoch heisst 20 Minuten Radio neu Goat Radio und spielt ausschliesslich die Greatest Hits Of All Time, heisst es in einer Mitteilung. Das Formatradio will sich insbesondere auf die Pop-Rock-Hits der 80er-Jahre konzentrieren. Im Mittelpunkt soll die Musik stehen. Diese werde durch das aktuelle Moderationsteam dezent begleitet, heisst es weiter. Jeweils zur vollen Stunde wird Goat Radio ein Newsbulletin sowie Informationen zu Wetter und Verkehr liefern.

Die Hörerzahlen von 20 Minuten Radio stagnieren auf rund 60ʼ000 und erreichen damit keine für den Werbemarkt relevante Grösse, schreibt 20 Minuten. Eine Marktforschung habe gezeigt, dass der Brand 20 Minuten stark mit Onlinenews sowie der Pendlerzeitung assoziiert werde, den Sprung in Richtung Radio jedoch nicht geschafft habe. Zudem sei der Radiomarkt mit aktueller Musik übersättigt, während der Appetit des Publikums auf grosse Hits aus der Vergangenheit noch nicht gestillt sei.

Bernhard Brechbühl, Geschäftsführer der 20-Minuten-Gruppe: «Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir mit Goat Radio eine neue, grössere Hörerschaft ansprechen können. Wer schwelgt nicht gerne zu den Klängen von 80er-Jahre-Gitarrenrock in Erinnerungen? Zudem ist die Musik aktuell auch bei der jüngeren Hörerschaft populär.»

Produziert und moderiert wird Goat Radio vom bisherigen Team von 20 Minuten Radio unter der Leitung von Marc Jäggi: Moe Morgenstern (Moderator und Musikchef), Remo «Freezy» Hunziker (Moderator), Andrea Haefeli (Moderatorin), Zoé Zimmermann (Moderatorin), Fred Voisard (Head of Production) und Andreas Güntensperger (Technik).

Der neue Sendername, das Corporate Design sowie die Werbekampagne wurde von der Agentur BrinkertLück entwickelt. Die Sujets sind ab sofort in den eigenen Medien von 20 Minuten sowie auf Plakaten zu sehen. Das Radio ist weiterhin in der Region Zürich auf den Frequenzen 93.0 und 105.0, in digitaler Qualität auf DAB+ in der ganzen Schweiz sowie auf der 20-Minuten-App und auf 20minuten.ch empfangbar. (pd/wid)



Newsletter wird abonniert...

Newsletter abonnieren

Wollen Sie Artikel wie diesen in Ihrer Mailbox? Erhalten Sie frühmorgens die relevantesten Branchennews in kompakter Form.

Kommentar wird gesendet...

Kommentare

  • Beat Sieber, 06.03.2023 19:05 Uhr
    @ Herr Stadelmann Im Raum Zürich auf 93.0 und 105.0 MHz.
  • Stadelmann Urs, 05.03.2023 10:12 Uhr
    Kann ich GOAT auch auf UKW und auf welcher Frequenz empfangen? Besten Dank für ihre Antwort. Freundliche Grüsse Urs
  • Andi Neukomm, 01.03.2023 10:41 Uhr
    Wer wartet auf sowas? Das kann jede spotify Playlist (besser). PS: Der Job der Moderator:innen muss sehr anstrengend oder langweilig sein, wenn man dabei nicht einmal lächeln kann wie auf dem Foto. Playlistcheck um 10.30h: Alannah Myles Black Velvet Joe Cocker Up Where We Belong Gianna Nannini Bello e impossibile Echt jetzt? 1000-fach gehört. 20 Minuten Radio hat nicht funktioniert, GOAT Radio (was für ein schrecklicher Name) wird es auch nicht.
Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20240303

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.