29.09.2022

Reflekt

Recherchenetzwerk erreicht Crowdfunding-Ziel

650 neue Unterstützerinnen und Unterstützer in einem Monat. Zwei Tage vor Ablauf der Frist ist das Ziel der Sammelaktion geschafft.

«Wow, wir haben's geschafft!», freuen sich die Köpfe hinter dem Recherchenetzwerk Reflekt auf ihrer Webseite. Im Laufe vom Donnerstag wurde das Ziel eines Anfang September lancierten Crowdfundings erreicht. 650 neue Unterstützerinnen und Unterstützer, die dieses Jahr 60, 120, 500 Franken oder einen freien Gönnerbetrag für «unabhängigen und investigativen Qualitätsjournalismus» ausgeben.

Das Ziel der Sammelaktion wurde zwei Tage vor Ablauf der Frist erreicht. «Je mehr Personen uns unterstützen, desto mehr Recherchen können wir umsetzen», heisst es dazu auf der Website.

Bis am Donnerstag sind durch das Crowdfunding etwa 65'000 Franken zusammengekommen, wie Reflekt-Mitgründer Christian Zeier auf Anfrage von persoenlich.com sagt. Mit dem Geld wolle das Recherchenetzwerk «Schritt für Schritt von den Stiftungsgeldern wegkommen», wie Zeier Ende August im Interview erklärte. Langfristig wolle man sich durch den Verkauf von Recherchen sowie durch Beiträge der Community finanzieren. (wid)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20221129

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.