02.01.2022

Tamedia

Reto Kirchhofer geht zum SCB

Nach 12 Jahren Tamedia/Berner Zeitung verlässt Reto Kirchhofer die Sportredaktion und wird ab 1. März Head of Communications beim SC Bern.
Tamedia: Reto Kirchhofer geht zum SCB
In seiner bisherigen Arbeit habe Kirchhofer erfahren, «dass der SCB niemanden kaltlässt». (Bild: Raphael Moser/Berner Zeitung)
von Loric Lehmann

Reto Kirchhofer wechselt zum SC Bern und wird dort Head of Communications. Der 40-Jährige verkündete seinen Abgang von Tamedia auf LinkedIn in einem längeren Post.

Gegenüber persoenlich.com begründet er seinen Wechsel folgendermassen: «Mir hat gerade jemand geschrieben: ‹Gratuliere! Du verlässt das sinkende Schiff mit trockenen Füssen.› Ich habe ihm geantwortet: ‹Das Schiff sinkt überhaupt nicht, aber ja, mir hat bei Tamedia die Perspektive gefehlt. Doch selbst wenn der Journalismus in der Blütezeit und alles grossartig wäre, hätte mich die Aufgabe beim SC Bern extrem gereizt.›»

In seiner Arbeit habe Kirchhofer erfahren, «dass der SCB niemanden kaltlässt». Nach zwölf Jahren Aussensicht die Seite zu wechseln, Teil dieser Sportorganisation zu sein, die Dynamik von innen zu erleben, Abläufe zu kennen und zu verstehen: Darauf freue er sich sehr. «Und mich reizen die vielfältigen Möglichkeiten, mit denen der SCB kommunizieren und seine Anspruchsgruppen erreichen kann», so Kirchhofer.

Zeitpunkt sei ideal

«Ich bin sehr dankbar für die zwölf Jahre im Sportjournalismus und all die schönen Erinnerungen. Der Zeitpunkt für die neue Herausforderung ist ideal. Und wenn ich zum Jahreswechsel bereits meine alten durch die neuen Linsen ersetze, dann sehe ich die Situation der Medien – weniger Personal, weniger Zeit, weniger Umfang – für eine Sportorganisation als Chance, mit guter Kommunikation und frischen Inhalten noch mehr Leute abzuholen und Themen zu setzen. Diese Chance will ich mit dem SCB ab März nutzen», sagte er weiter gegenüber persoenlich.com.

Kirchhofer ist verheiratet, hat zwei Kinder und wohnt in Burgdorf. Neben einem Master in Medien- und Kommunikationswissenschaften, Journalistik und Germanistik der Universität Fribourg verfügt er über einen CAS in Unternehmenskommunikation und Auftrittskompetenz.

Während des Studiums war Kirchhofer erst freier Mitarbeiter im Fussballressort von Blick/SonntagsBlick, danach Sportverantwortlicher beim Bärnerbär, Videojournalist bei TeleBärn und Texter bei der Vermarktungsagentur IMS Sport AG.

Seit Oktober 2009 war er bei der Berner Zeitung tätig, nach dem Zusammenschluss als Teil der Mantelredaktion von Tamedia. Zudem war er Mitglied des Tamedia-Fachnetzwerks «Interview».

Seine Schwerpunkte umfassen den SC Bern, die Eishockey-Nationalmannschaft sowie Schwingen. Insgesamt hat Kirchhofer von elf Eishockey-Weltmeisterschaften, Olympischen Spielen und vier Eidgenössischen Schwingfesten berichtet.



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20221007

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.