29.09.2020

Schweizer Streamingplattform

SRF lanciert Play Suisse im November

Der Tagi berichtet von einer Beta-Version, die die SRG am Wochenende während des Zurich Film Festival einem Kreis von Auserwählten vorgestellt hat.
Schweizer Streamingplattform: SRF lanciert Play Suisse im November
«Play Suisse», so heisst die nationale Streaming-Plattform der SRG, die im November lanciert wird. (Bild: SRG)

Nicht mehr linear eine Folge nach der anderen, sondern die ganze Staffel aufs Mal: Auf der neuen Streaming-Plattform Play Swiss sollen die Folgen von «Wilder» ab der nächsten Staffel für den Konsum am Stück angeboten werden. Dies schreibt der Tages-Anzeiger. Tagi-Kulturredaktor Pascal Blum berichtet von einer Beta-Version, die die SRG am Wochenende während dem Zurich Film Festival einem Kreis von Auserwählten vorgestellt hat.

Ein extra erstellter Trailer habe mit bombastischer Geste ein Angebot angekündigt, das die Schweiz zeigt, wie man sie «kennt und liebt», aber wie man sie «noch nie erlebt» hat. «Die Plattform soll irgendwie für alle da sein, ob man das Vertraute will oder etwas Unbekannteres», schreibt Blum.

SRF verfolgt «Digital to Broadcast»

Man müsse es sich ein wenig vorstellen wir Netflix: Play Suisse werde mit 1000 Titeln starten, darunter Schweizer Serien und Filme und etliche Beiträge aus Sendungen und Archiven, geordnet nach Themen. Das Angebot sei in verschiedene Kategorien wie Spielfilme oder Dokumentarfilme gegliedert, aber man könne es auch unter Schlagworten durchsuchen.

Was das für die Produktion bedeutet, erklärte SRF-Kulturchefin Susanne Wille im Interview mit persoenlich.com. Man verfolge vermehrt das Konzept «Digital to Broadcast». Zudem werde SRF künftig keine 90-minütigen Spielfilme mehr produzieren, sondern auf Serien fokussieren, «die wir teilweise zuerst auf den Digitalplattformen abspielen und dann erst im Fernsehen», so Wille. Zu diesen Digitalplattformen wird künftig auch Play Suisse gehören.

Start im November

Für Play Suisse gebe die SRG fünf Millionen Franken pro Jahr aus. Ein grosser Teil wird laut Tagi dazu verwendet, Rechte an Spielfilmen und Serien zu kaufen.

Noch geht es einige Tage bis es soweit ist: Laut SRG-Sprecher Edi Estermann ist die finale Lancierung auf November vorgesehen. Bis dahin erfolgt nun der Pre-Launch mit rund 5000 externen Anwenderinnen und Anwendern (persoenlich.com berichtete). (eh)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20201025

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.