27.05.2023

Ringier

Stefan Mäder ist neuer Verwaltungsrat

Der 60-jährige Verwaltungsratspräsident der Mobiliar übernimmt den Sitz von seinem Vorgänger Urs Berger. Dieser wird zukünftig als unabhängiges Mitglied und Vizepräsident im Ringier-Verwaltungsrat amten.
Ringier: Stefan Mäder ist neuer Verwaltungsrat
Stefan Mäder (links) übernimmt im Ringier-Verwaltungsrat den Sitz von Urs Berger. (Bilder: Ringier)

Mobiliar-Verwaltungsratspräsident Stefan Mäder sitzt neu im Verwaltungsrat von Ringier. Er übernimmt den Sitz von seinem Vorgänger Urs Berger, der künftig als unabhängiges Mitglied und Vizepräsident im Ringier-Verwaltungsrat amten wird.

Die Wahl Mäders erfolgte an einer ausserordentlichen Generalversammlung, wie Ringier am Samstag weiter mitteilte. Die Mobiliar hält 25 Prozent der Ringier-Aktien und verfügt über zwei Verwaltungsratssitze (persoenlich.com berichtete). Den zweiten Mobiliar-Sitz hält Michèle Rodoni inne.

Der 60-jährige Mäder ist seit 2017 unabhängiges Mitglied des Verwaltungsrates der Schweizerischen Mobiliar Holding. Dem Verwaltungsrat der Schweizerischen Mobiliar Genossenschaft gehört er seit 2013 an. Der Ökonom hat weitere Verwaltungsratsmandate inne, unter anderem bei der Schroder & Co. Bank und bei Compenswiss, dem Ausgleichsfonds AHV/IV/EO. Bis 2017 war Mäder als Finanzchef und Mitglied der Konzernleitung bei der Schweizer Börsenbetreiberin SIX Group tätig.

Der 72-jährige Urs Berger wurde von der Generalversammlung als unabhängiges Mitglied sowie als Verwaltungsratsvizepräsident der Ringier AG gewählt. Berger folgt in dieser Funktion auf Uli Sigg, der seit 1999 Mitglied des Ringier-Verwaltungsrates und seit 2003 deren Vizepräsident ist. Der 77-jährige Sigg bleibt laut Mitteilung noch bis Herbst 2023 Mitglied im höchsten Gremium der Ringier AG. (sda/cbe)


Kommentar wird gesendet...

KOMMENTARE

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren