20.06.2000

Stühlerücken beim SonntagsBlick

Ein neuer Nachrichtenchef ist gefunden; dennoch gilt es noch einige personelle Löcher zu stopfen.

Der einstige Blick-Mann Thomas Suremann meldet sich im Haus Ringier zurück. Seit vier Jahren in Adolf Ogis Departement für Verteidigung, Bevölkerungschutz und Sport für Informationskonzepte zuständig, wird er im September Nachrichtenchef beim SonntagsBlick. Michael Zimmermann, seit März 2000 Nachrichtenchef beim SoBli, hatte nach bloss drei Monaten in gegenseitigem Einverständnis den Job an den Nagel gehängt. Zur Zeit führt Rolf Cavalli, Zimmermannns Vorgänger im Nachrichtenressort und heutiger stellvertretender Chefredaktor, die Geschäfte.

Auch sonst ist in der Redaktion an der Dufourstrasse personell einiges in Bewegung. So scheint sich beim führungstechnisch verwaisten Magazin auf den Herbst hin eine Lösung abzuzeichnen. Das Magazin wird seit über einem Jahr von Chefredaktor Bernhard Weissberg persönlich geleitet. Dies, nachdem der damalige Magazinchef Marco Boselli zum AD und stellvertretenden Chefredaktor ernannt und sein gesetzter Nachfolger Marc Walder kurzfristig als Sportchef Blick/SonntagsBlick abgezogen worden war. Marco Boselli ist übrigens unterdessen zur TA-Media-Tochter Winner übergelaufen. Und Marc Walder wird nächstens seinen Job wechseln – wenn auch nicht zur Konkurrenz: Er übernimmt per 1. September die Chefredakion der Schweizer Illustrierten.



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20220813

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.