20.09.2022

SRG

SWI swissinfo.ch zieht bei SRF ein

Der Onlinedienst mit seinen rund 100 Mitarbeitenden arbeitet neu mit SRF in Bern unter einem Dach.
SRG: SWI swissinfo.ch zieht bei SRF ein
Arbeiten seit Montag Tür an Tür: SWI swissinfo.ch und SRF in Bern. (Bild: SWI swissinfo.ch/Thomas Kern)

Der zehnsprachige internationale Onlinedienst der SRG Swissinfo arbeitet in Bern neu im gleichen Haus wie das Schweizer Radio SRF. Mit der örtlichen Vereinigung will die SRG Synergien bei der Bearbeitung internationaler Inhalte besser nutzen.

Wie die Schweizerische Radio- und Fernsehgesellschaft (SRG) am Dienstag mitteilte, arbeiten die rund hundert Angestellten von Swissinfo seit Montag dieser Woche im Gebäude an der Berner Schwarztorstrasse. Das liegt im Stadtzentrum. Bisher waren sie am Sitz der SRG-Generaldirektion an der Berner Giacomettistrasse tätig, also im Osten der Bundesstadt.

Die Swissinfo-Redaktorinnen und -Redaktoren ziehen in Räumlichkeiten, in denen bisher Radioleute tätig waren, die nun in der sogenannten «Radio Hall» in Zürich arbeiten. Ende 2019 hatte die SRG bekanntgegeben, rund 70 Personen der Nachrichtenredaktion und von SRF 4 News arbeiteten künftig statt in Bern in Zürich (persoenlich.com berichtete).

An der Schwarztorstrasse in Bern verblieben künftig die Inland- und Auslandredaktion. Dort würden Magazin- und Hintergrundsendungen wie «Echo der Zeit» und «Rendez-vous» produziert. Schon damals kündigte die SRG an, die frei werdenden Flächen würden dereinst durch Swissinfo belegt.

«Wir greifen internationale Themen aus Schweizer Perspektive sprach-, kultur- und grenzübergreifend auf. Der gemeinsame Standort bereichert die Zusammenarbeit durch die spezifischen Expertisen beider Einheiten», wird SWI-Direktorin Larissa M. Bieler in der Mitteilung zitiert. «Die Internationalität ist auch eine Kernkompetenz von SRF; beispielsweise im ‹Echo der Zeit›. Dies ist ein fruchtbarer Boden, stärkt die internationale Berichterstattung und ist ein Gewinn für unsere Leserinnen und Leser, die Mitarbeitenden und fürs gesamte Unternehmen.» (sda/pd/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20221006

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.