05.10.2022

Tages-Anzeiger

Thomas Hasler wird Richter in Liechtenstein

Der langjährige Gerichtsreporter im Ressort Zürich ist zum stellvertretenden Richter am Kriminalgericht in Vaduz ernannt worden. Mindestens bis Ende 2023 will er beide Jobs parallel machen.
Tages-Anzeiger: Thomas Hasler wird Richter in Liechtenstein
Muss sich als Amtsperson künftig an Good-Governance-Regeln halten: Der Tagi-Journalist und neue stellvertretende Richter am Kriminalgericht von Liechtenstein. (Bild: zVg)
von Michèle Widmer

Vom Gerichtsreporter zum Richter: Im Frühling hat sich der Tages-Anzeiger-Journalist Thomas Hasler als stellvertretender Richter am Kriminalgericht von Liechtenstein beworben. «Dann ging alles ziemlich rasch», wie er auf Anfrage sagt. Ein mehrköpfiges Richterauswahlgremium hat den gebürtigen Liechtensteiner dem Parlament zur Wahl vorgeschlagen. Nach dessen Zustimmung hat das Fürstenhaus den Journalisten schliesslich per Dekret ernannt.

Hasler wird sein Richteramt in Vaduz nebst seinem 80-Prozent-Pensum beim Tagi wahrnehmen. Einen Interessenskonflikt gibt es auch in Absprache mit seinem Arbeitgeber nicht: «Es sind nicht nur zwei verschiedene Länder, sondern auch zwei komplett verschiedene Rechtssysteme», sagt Hasler. Das Straf- und Strafprozessrecht von Liechtenstein sei stark an Österreich orientiert.

In Liechtenstein sind drei Kriminalrichter im Einsatz. Hasler ist nun einer von drei Stellvertretern. Wie häufig er an Verhandlungen in Vaduz im Einsatz sein wird, weiss er noch nicht. Im Durchschnitt komme es am Kriminalgericht zu 25 Verhandlungen im Jahr. In der Regel würden diese ein bis vier Tage dauern, sagt er.

Als in Liechtenstein amtlich aufgeführte Person hat Hasler ein gut 20-seitiges Good-Governance-Dokument erhalten. «Als ich das gelesen habe, ist mir so richtig bewusst geworden, dass ich als Richter eine Amtsperson bin. Ich gebe zu, dass mich das im ersten Moment etwas irritiert hat», sagt er.

Da Hasler in einer laufenden Amtsdauer eintritt, ist seine Richtertätigkeit offiziell bis Dezember 2023 beschränkt. Im Januar 2024 erreicht er das Pensionsalter. Wie es dann weitergeht, weiss der Journalist und Richter noch nicht. Was er aber weiss: «Beide Jobs sind extrem reizvoll.»

Hasler ist Gerichtsreporter im Ressort Zürich Politik & Wirtschaft, zudem Lehrbeauftragter an der Schweizerischen Richterakademie und gelegentlich Referent im Bereich Strafprozessrecht. Er arbeitet seit 1986 beim Tages-Anzeiger.



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20221208

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.