30.11.2020

Auszeichnung für Fachmedien

Verlegerverband vergibt die Q-Awards

Die Sieger heissen «m&k - Marketing und Kommunikation» und baudokumentation.ch. Ihr Redesign hat die Jury überzeugt.

In der Kategorie Print gewinnt das Magazin «m&k Marketing und Kommunikation». Es hat die Jury mit einem geglückten Relaunch überzeugt, wie es einer Mitteilung vom Montag heisst. Das Magazin war vor dem Relaunch schon 46 Jahre auf dem Markt. Es habe insbesondere in den letzten Jahren mit sinkenden Anzeigenumsätzen und abnehmendem Leserinteresse zu kämpfen gehabt und zu stark auf PR-Kooperationen gesetzt. Der Relaunch des Magazins zeige, dass ein Medium nur dann langfristig erfolgreich sein könne, wenn es den Leser ins Zentrum stelle, so die Jury.

In der Kategorie Online siegt baudokumentation.ch. Die Website biete «eine sehr schöne User Experience mit schönen Bildern» oder «gute Zielgruppenansprache, viel Nutzwert, viel Inhalt», so die Begründung der Jury. Auch baudokumentation.ch gab sich kürzlich einen komplett neu gestalteten Auftritt.

Architektinnen und Planer nutzen die Schweizer Baudokumentation schon seit 1930 als Informationsquelle. Aus den anfänglichen Produktdatenblättern und einem Herstellerkatalog sei eine multimediale Informationsplattform geworden, die in einem «wunderschönen, eleganten Design» daherkomme, so die Q-Awards-Jury.

Der Q-Award, verliehen vom Verlegerverband Schweizer Medien, will beispielhaft zeigen, wie Qualität im Bereich der Fach- und Spezialmedien erreicht und dauerhaft umgesetzt werden kann. (pd/eh)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20210127

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.