30.06.2017

CNN Money Switzerland

Vier Frauen für Finanzkanal

Der Finanzsender bezieht sein Zürcher Studio und seinen Newsroom im Medienpark Zürich-Altstetten. Martina Fuchs, Amanda Kayne, Ana Maria Montero und Hannah Wise werden ab Oktober täglich drei Stunden live sowie vorproduzierte Newsformate moderieren.
CNN Money Switzerland: Vier Frauen für Finanzkanal
Führen ab Oktober durch Newssendungen des Finanzkanals (v.l.): Martina Fuchs, Amanda Kayne, Ana Maria Montero und Hannah Wise. (Bilder: zVg.)

Anfang Jahr wurde bekannt, dass CNN einen Finanzkanal in der Schweiz lanciert (persoenlich.com berichtete). Nun ist der Standort des Zürcher Studios geklärt: Im Medienpark in Zürich-Altstetten, in dem auch grosse inländische Verlage ihren Sitz haben, werden rund 30 Mitarbeitende für «CNN Money Switzerland» tätig sein. Der Crew in Zürich, die zwei Drittel des CNN-Teams in der Schweiz umfasst, gehören Journalisten und Verkaufsmitarbeiter sowie Produktions- und Managementteams an. Die Redaktion und das Studio im Medienpark Zürich-Altstetten werden permanent mit dem weltweiten CNN-Netzwerk verbunden sein, hauptsächlich mit den Redaktionen in London, New York, und Hongkong sowie dem Hauptsitz in Atlanta. Der Standort des Studios von «CNN Money Switzerland» in der Westschweiz soll im Verlauf des Sommers bekannt gegeben werden, wie es in einer Mitteilung heisst.

Die englischsprachigen Finanz-, Wirtschafts- und Lifestyle-Nachrichten sollen ab Oktober in den beiden Schweizer Studios von «CNN Money Switzerland» produziert und unverschlüsselt über Kabel oder Internet-TV-Anbieter gesendet werden. Täglich sollen drei Stunden Livesendung und vorproduzierte Formate mit Blick auf die Schweiz ausgestrahlt werden, welche durch Beiträge der internationalen Redaktions- und Multi-Plattformen-Teams von «CNN Money» ergänzt werden.

«CNN Money Switzerland» wird laut Mitteilung von vier profilierten Journalistinnen moderiert: Martina Fuchs (bisher «CCTV» in Peking), Amanda Kayne (bisher «BBC News» und «CNBC»), Ana Maria Montero (bisher «CNN» und «CNN Espanol») und Hannah Wise (bisher «BBC News», «France24») würden über jahrelange internationale Erfahrung als Reporterinnen und News-Anchors verfügen. Die in der Schweiz geborene Fuchs verfügt über Master- sowie Post-Graduate-Abschlüsse in internationaler Wirtschaftsgeschichte, Fernsehjournalismus und globalem Finanzwesen. Sie spricht neun Sprachen fliessend, darunter Chinesisch und Arabisch.

«Ich freue mich, solche Talente mit so viel in China, England und den USA gesammelter Erfahrung im Team willkommen zu heissen», lässt sich Christophe Rasch, Gründer und CEO von «CNN Money Switzerland» in der Mitteilung zitieren. Dieses wertvolle Know-how werde ihnen ermöglichen, qualitativ erstklassige Inhalte sicherzustellen, die den CNN-Standards entsprechen würden. «Zudem verfügen diese vier Frauen über ausgezeichnete Kenntnisse der wichtigen Märkte für die Schweizer Industrie und Forschung. Und sie werden nicht nur über die News aus unserem Land berichten, sondern auch permanent mit ihren Heimatmärkten verbunden bleiben», so Rasch weiter. (pd/tim)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang
persönlich Exemplar