13.05.2019

Schweizer Reporter-Preis

Zehn Arbeiten sind auf der Shortlist

Darunter sind Arbeiten aus «Annabelle», «Republik» NZZ und «Magazin». Preisverleihung ist im Juni in Zürich.
Schweizer Reporter-Preis: Zehn Arbeiten sind auf der Shortlist
Der erste Schweizer Reporterpreis ging 2018 an Kevin Brühlmann von der «Schaffhauser AZ». (Bild: reporter-forum.ch)

Das Reporter-Forum Schweiz verleiht zum zweiten Mal den Schweizer Reporterpreis. Insgesamt sind über 50 Texte eingereicht worden, wie die Organisatoren in einer Mitteilung vom Montag schreiben.

Eine Vorjury, bestehend aus zehn Mitgliedern des Reporter-Forums Schweiz, habe die Texte in anonymisierter Form gelesen und diskutiert. Folgende zehn schaffen es auf die Shortlist:

Die Jury, bestehend aus Alice Kohli (Rechercheurin bei «Public Eye», ehemaliges Mitglied des Reporter-Forums), Laura de Weck (Autorin und Regisseurin, Stiftungsrätin «Stiftung für Medienvielfalt»), Mathieu von Rohr (Leiter des Auslandsressorts beim «Spiegel»), Christoph Lenz (Bundeshausredaktor der Redaktion «Tamedia», Mitglied Reporter-Forum) und Jürg Halter (Schriftsteller und Performancekünstler), wird aus den zehn nominierten Texten einen Gewinnertext küren.

Der Schweizer Reporterpreis wird am Mittwoch, 5. Juni 2019, im Helsinki Klub in Zürich verliehen. Er ist mit 5'000 Franken dotiert. Zugleich werden dann auch die beiden Stipendiatinnen oder Stipendiaten bekannt gegeben, welche eine grössere Recherche umsetzen können. Die beiden Stipendien sind ebenfalls mit je 5'000 Franken dotiert.(pd/eh)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20190723

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.