04.12.2020

Minz

Inspirieren statt nur informieren

Die Agentur aus Luzern hat für die CSS das neue Kundenmagazin realisiert. Es setzt auf Dialog.
Minz: Inspirieren statt nur informieren
Das neue Kundenmagazin der CSS erscheint in drei Sprachen. (Bilder: Minz)

«CSS und Sie?», schon im neuen Namen des Magazins ist die Haltung der CSS spürbar: zuhören, reflektieren, mit den Kunden ins Gespräch kommen und im Austausch bleiben. Minz hat diese Haltung ins neue Magazin geholt. Es erscheint vierteljährlich in einer Auflage von 775'000 und in drei Landessprachen, wie es in einer Mitteilung heisst.

«Wir wollen mit unserem Kundenmagazin inspirieren, nicht nur informieren», wird Angela Geering, Leiterin Corporate Publishing bei der CSS, zitiert. Mit diesem Anspruch führte die CSS einen Agenturwettbewerb durch. Minz überzeugte die Verantwortlichen mit ihrem kreativen Grundkonzept, heisst es weiter. «In einem gemeinsamen Prozess haben wir dieses weiterentwickelt und verfeinert. Entstanden ist ein Magazin, das inhaltlich wie visuell neue Wege geht», beschreibt Evita Mauron, Chefredaktorin Kundenmagazin, den Entstehungsprozess.

Struktur, Orientierung und Augenführung

Eine klare Magazinstruktur mit den drei Teilen Fokusthema, Beiträge zu Gesundheitsthemen und einem klassischen Informationsteil führt die Leserinnen und Leser durch die Inhalte. Grosse Bilder, Illustrationen und abwechslungsreiche Designelemente für Hervorhebungen schaffen Leichtigkeit und Orientierung. Akzentfarben erweitern das Farbkonzept der CSS. Sie heben Inhalte voneinander ab, lockern auf und betonen Tipps und weiterführende Informationen. Mit einer gezielten Augenführung wird zum Überfliegen oder Vertiefen eingeladen.

Schon die Titelseite zeigt, dass jede Ausgabe einem eigenen Fokusthema gewidmet ist. Jeweils zwei Begriffe setzen dafür den Rahmen: in der Erstausgabe sind es «Risiko + Leidenschaft». Jeweils fünf Gäste aus verschiedenen Lebensbereichen treffen sich zu einer Gesprächsrunde – alle mit einem direkten oder indirekten Bezug zum Thema. Für die erste Ausgabe waren es ein Helikopterpilot, eine Shiatsu-Therapeutin, ein Musiker, ein Psychologe und die CEO der CSS. Die Essenz aus dem Austausch wird zum Leitartikel. Interviews und Porträts einzelner Gäste vertiefen das Thema.

Persönlich, im Dialog und auf Augenhöhe

Die CSS geht mit ihrem Magazin dahin, wo die Geschichten geschrieben werden: mitten ins Leben. So präsentiert sich «CSS und Sie?» in einer neuen, ganz persönlichen Form. Susann Blum, Inhaberin und Geschäftsführerin von Minz, umschreibt das so: «Es braucht Zeit, um zuzuhören; Interesse, um nachzufragen; Weitsicht, um zu reflektieren und Mut, als grosses Unternehmen, einen solch persönlichen Weg einzuschlagen. Die CSS lebt diese Philosophie durch und durch.»

Das neue Kundenmagazin ist Teil der Crossmedia-Strategie der CSS. Inhalte aus dem Magazin sind vernetzt mit digitalen Inhalten auf der Website. «Dafür versehen wir die Artikel und Beiträge im Magazin mit Links zum einfachen Weiterlesen und Vertiefen», ergänzt Lea Kuster, Designerin bei Minz. Mit Posts in den sozialen Medien erweitert die CSS die Reichweite der digitalen Beiträge.

Verantwortlich bei CSS: Marco Imboden (Leiter Corporate Communications), Angela Geering (Leiterin Corporate Publishing), Evita Mauron (Chefredaktorin «CSS und Sie?»); verantwortlich bei Minz: Susann Blum (Konzept), Lea Kuster, Rahel Schmidiger, Sylvie Rapold und Marc Oertli (Design). Kommunikation: Irene Dörig. Fotografie Gästerunde: Franca Pedrazzetti. Illustration: Nadja Baltensweiler. (pd/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20210120

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.