18.06.2020

Future Candy

Mike J. Herter wird Managing Director

Die Hamburger Innovationsagentur eröffnet im Rahmen ihrer Expansionsstrategie per 1. Juli ein Büro in Zürich.
Future Candy: Mike J. Herter wird Managing Director
Wechselt von Ringier zu Future Candy in der Schweiz: Mike J. Herter. (Bild: zVg.)

Die Innovationsagentur Future Candy expandiert per 1. Juli 2020 nach Zürich. Mike J. Herter wird als Managing Director den Aufbau und die Weiterentwicklung des Schweizer Geschäfts verantworten, heisst es in einer Mitteilung. «Wir sind überglücklich, mit Mike einen ausgewiesenen Innovationsexperten und Kenner des Schweizer Markts für uns gewonnen zu haben», wird Nick Sohnemann, Gründer und Geschäftsführer von Future Candy, zitiert. Herter hat berufliche Stationen unter anderem bei Tamedia, 20 Minuten und zuletzt als Head of Product Innovation & Audience Development der Blick-Gruppe.

«Wir sehen in der Schweiz grosses Potenzial und sind davon überzeugt, dass wir mit unserem Beratungs- und Umsetzungsansatz auch hiesige Unternehmen dabei unterstützen werden, ihre Innovationskraft gewinnbringend und nachhaltig zu entfalten», so Sohnemann weiter. In der Schweiz werde mit dem «Innovation Loop» ein neuartiger Ansatz in der Innovationsentwicklung von Unternehmen eingeführt. Bestehend aus «Inspire», «Ideate», «Make» und «Evaluate» stehe der Ansatz für einen kontinuierlichen und ineinander übergreifenden Prozess, der auf die gezielte und kollaborative Entwicklung von Produkt-, Dienstleitungs-, Prozess- sowie Geschäftsmodellinnovation ausgerichtet ist.

200618_FC_Logo_Schweiz_RGB

Als weiteres Alleinstellungsmerkmal führt Future Candy mit der «Innovation Flat» ein «bisher einzigartiges Jahres- und Quartals-Abonnement für Agenturdienstleistungen ein», wie es weiter heisst. Die «Innovation Flat» unterstütze und berate Unternehmen einerseits auf Grundlage einer fundierten Basisanalyse bei der Definition und Implementierung einer Innovationsstrategie sowie eines dazugehörenden Prozesses. Andererseits setze Future Candy als externer Sparringspartner mit dem «Innovation Loop»-Ansatz Innovationsprojekte um – von der Idee über den Prototyp und das Minimum Viable Product bis hin zum getesteten, marktreifen und integrationsbereiten Endprodukt.

Future Candy hat in der Schweiz unter anderem bereits mit der Basler Kantonalbank, Swiss Re und Amstein-Walthert zusammengearbeitet, schreibt die Agentur. Das Kundenportfolio soll mit der Niederlassung in der Schweiz nun ausgebaut und weiterentwickelt werden. (pd/cbe)

 

 



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20200805

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.