23.06.2024

ESC

Zwei Städte engagieren PR-Firmen

Basel und Zürich bewerben sich um die Austragung des Musikwettbewerbs und überlassen dabei nichts dem Zufall.

Am Freitag endet in der Schweiz die Bewerbungsfrist um den Eurovision Song Contest 2025. Bis dann haben die Städte gemeinsam mit den jeweiligen Hallenbetreibern und den Kantonen Zeit, auf der Basis des sogenannten «City-Bid-Buches» ihr Bewerbungsdossier auszuarbeiten (persoenlich.com berichtete).

Die Favoriten ziehen dabei alle Register. Zürich und Basel setzen auf die Hilfe «der renommiertesten Schweizer Lobbyfirmen», wie der SonntagsBlick schreibt. Basel habe die Agentur Farner engagiert. In Zürich komme die PR-Agentur Furrerhugi zum Zug. Laut SonntagsBlick schweigen sich die Städte darüber aus, was diese Engagements kosten. (cbe)


Kommentar wird gesendet...

KOMMENTARE

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

persönlich Exemplar
Die neue «persönlich»-Ausgabe ist da - jetzt Probe-Exemplar bestellen.