24.02.2020

Threema

«Bei Datenskandalen steigen unsere Downloadzahlen»

Threema gilt als sichere Alternative zu WhatsApp. Darüber hinaus nutzen tausende Firmen die App Threema Work für die Mitarbeiterkommunikation. Marketingchef Roman Flepp über Gruppenchats des Bundesrats und Banken, die via Broadcast-Funktion informieren.
Threema: «Bei Datenskandalen steigen unsere Downloadzahlen»
Vor den Threema-Emojis: Roman Flepp, Head of Marketing & Sales bei Threema, einer Firma mit Sitz in Pfäffikon SZ. (Bild: Roger Nigg)
von Edith Hollenstein

Herr Flepp, Verteidigungsministerin Viola Amherd hat im Januar am TV gesagt, dass sie kein verschlüsseltes Telefon benutzt, wohl aber die App Threema. Inwiefern wussten Sie, dass Amherd über Threema kommuniziert?
Der Bund ist seit 2018 Threema-Work-Kunde. Unsere verschlüsselte Chat-App mit abhörsicherer Telefoniefunktion steht allen Mitarbeitenden der Bundesverwaltung zur Verfügung. Insofern überrascht es nicht, dass Frau Bundesrätin Amherd anscheinend Threema nutzt.

Ich nehme an, nach dieser Aussage sind bei Ihnen die App-Downloads in die Höhe geschnellt. 
Dass der Bund Threema Work einsetzt, ist schon länger bekannt und hat im Verwaltungsumfeld bereits zahlreiche Nachahmer gefunden. Dass Frau Bundesrätin Amherd Threema in einem SRF-Beitrag namentlich erwähnte, hatte einen positiven Einfluss auf die Downloads. Der Effekt war jedoch gering, denn 80 Prozent des Umsatzes generieren wir im Ausland.

In welchem Land erfolgen die meisten Downloads
Deutschland ist bei Weitem unser wichtigster Markt.

«Es überrascht uns nicht, dass Bundesrätin Amherd Threema nutzt»

Wann registrieren Sie jeweils Peaks bei den Downloads? Können Sie Muster erkennen?
Immer dann, wenn ein Datenskandal in den Medien kursiert und öffentlich diskutiert wird, steigen unsere Downloadzahlen spürbar. An gewöhnlichen Tagen zählen wir rund 2000 Downloads, in Skandalzeiten ein Vielfaches mehr. Die Datenschutzskandale haben in den letzten Jahren nicht abgenommen, und da überrascht es nicht, dass immer mehr Leute auf vertrauenswürdige Dienste, die keine Daten sammeln, ausweichen.

Könnte es sein, dass nicht nur Amherd, sondern der ganze Bundesrat, oder einzelne Mitglieder, in einem Threema-Gruppenchat die wichtigsten Infos untereinander austauscht?
Das ist gut möglich. Aus praktischen Gründen macht es Sinn, gewisse Informationen bequem per Einzel- oder Gruppen-Chat auszutauschen. Bei Threema kann sich der Bundesrat sicher sein, dass die Nachrichten angemessen geschützt sind.

Momentan sind ja die Cypto-Leaks ein grosses Thema. Können die Threema-Nutzer, also etwa der Bundesrat, zu 100 Prozent sicher sein, dass sie nicht von ausländischen Staaten und deren Geheimdiensten abgehört werden?
Wir haben den Skandal um die Crypto AG mit Befremden zur Kenntnis genommen und hoffen, dass der Fall schnell und lückenlos aufgearbeitet wird. Crypto hat nichts mit Threema zu tun. Threema ist nicht im Verteidigungsbereich tätig. Wir sind ein unabhängiges Unternehmen im Besitz der drei Gründer. Wir schützen die Privatsphäre unserer Nutzer mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln.

threema_work


Android Phone DARK

Ausser dem Bund: Welche Firmen nutzen Threema Work sonst?
Aktuell nutzen rund 5000 Organisationen unsere Unternehmenslösung, darunter zahlreiche namhafte Unternehmen, wie zum Beispiel Daimler, Bosch oder die belgische Bank KBC. Es gibt aber auch viele KMU und kleine Teams, die Threema Work für die effiziente und sichere Teamkommunikation einsetzen. Die Bandbreite ist gross und reicht von Organisationen aus den Bereichen Industrie, Luftfahrt, Detailhandel, NGOs, staatliche Organisationen und Gesundheitswesen. Gerade Mitarbeitende, die keinen festen Arbeitsplatz haben, erreicht man wunderbar via Instant Messaging.

Was sind die beliebtesten Funktionen, die Threema Work bietet?
Die Threema-Work-App bietet alle Funktionen, die man von einem modernen Messenger erwartet, zum Beispiel Gruppenchats sowie den Versand von Dateien, Bildern, Videos, Sprachnachrichten und Standorten. Darüber hinaus verfügt die App aber auch über einzigartige Features, wie die praktische Umfragefunktion. Je nach Anwendungsfall sind andere Funktionen beliebter. Was Threema Work für IT-Verantwortliche attraktiv macht, ist das funktionsreiche Management-Cockpit, das effiziente Administration und einfache Nutzerverwaltung ermöglicht.

«Wir schützen die Privatsphäre unserer Nutzer mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln»

Bosch stellt allen Mitarbeitern weltweit Threema Work zur Verfügung. Ist es global in allen Ländern möglich, Threema zu nutzen oder gibt es Einschränkungen, in China etwa
Grundsätzlich kann man Threema Work weltweit nutzen. Auf Einschränkungen der Internetverbindungen in gewissen Ländern haben wir jedoch keinen Einfluss. Derzeit funktioniert Threema Work in China nach unserem Kenntnisstand aber einwandfrei. 

Bei welchen Ländern gibt es Einschränkungen?
In Bangladesh und Iran.

Wie kann Threema für die Top-Down-Kommunikation eingesetzt werden?
Stellen Sie sich vor, dass Sie als CEO allen Mitarbeitenden eine Nachricht schicken möchten. Das können Sie per E-Mail tun. Eine Chat-Nachricht wäre aber viel direkter und würde bei der Belegschaft deutlich mehr Aufmerksamkeit erzeugen. Bei Threema Work bieten wir darum auch die Möglichkeit der One-To-Many-Kommunikation. Mittels Threema Broadcast können Sie bequem Nachrichten gezielt an gewisse Benutzergruppen schicken, Newsfeeds aufsetzen und interaktive Bots einrichten. Bei Daimler wird Threema Broadcast nicht nur vom CEO und der Geschäftsleitung, sondern auch von anderen Abteilungen rege genutzt. 

Wie können Publisher oder Redaktionen Threema Broadcast einsetzen?
Redaktionen können Threema als Newsletter-Kanal nutzen. Das heisst, Redaktionen können zum Beispiel exklusive Inhalte ihren Leserinnen und Lesern über Threema zur Verfügung stellen. Der Ablauf ist denkbar einfach: Man installiert Threema, fügt die Broadcast-ID als Kontakt hinzu und abonniert anschliessend den Newsfeed. 

«Redaktionen können Threema als Newsletter-Kanal nutzen»

Gibt es Beispiele dazu?
Ja, diverse. Eines kommt aus dem Finanzbereich. Das Finanzinstitut informiert seine Anleger und Anlegerinnen wöchentlich via Threema über aktuelle Aktientrends und gibt Kaufempfehlungen ab. Das Potential, Threema als Newskanal zu nutzen, ist gross und wird bei weitem noch nicht ausgeschöpft.

 


Bildschirmfoto 2020-02-14 um 13.25.39

2012 entschieden drei junge Schweizer Software-Entwickler, für sich und ihre Freunde eine eigene, unabhängige Kurznachrichten-App zu entwickeln. Es sollte eine Chat-App werden, die sie selbst mit gutem Gewissen nutzen können, ohne sich kommerziellen Datensammlern aussetzen zu müssen. Die App wurde «End-to-End Encrypted Messaging Application» getauft, kurz «EEEMA». Später wurden die drei «E»s durch «three» (Englisch für «drei») ersetzt, und so wurde «Threema» daraus. Threema zählt derzeit (Stand: Januar 2020) über 8 Millionen Nutzer, davon verwenden mehr als 2 Millionen die Unternehmenslösung Threema Work. (pd/eh)



Newsletter wird abonniert...

Newsletter abonnieren

Wollen Sie Artikel wie diesen in Ihrer Mailbox? Erhalten Sie frühmorgens die relevantesten Branchennews in kompakter Form.

Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20200401

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.