16.12.2019

Canal+

Disney+ startet im März 2020 in Frankreich

Der Streaming-Dienst will damit in Europa Fuss fassen. Canal+ erhält dabei alle Vertriebsrechte.

Der neue Streaming-Dienst Disney+ wird Ende März 2020 sein Debüt in Frankreich geben. Die Canal+-Group, Tochter des Mediengiganten Vivendi, hat sämtliche Verbreitungsrechte für die Streaming-Plattform erhalten. Mit dem Start in Frankreich will Disney damit beginnen, in Europa dem Rivalen Netflix den Rang abzulaufen.

Vorteil im Streaming-Wettbewerb

«Canal+ ist ein ein leistungsstarker Vertriebspartner, der in der Lage ist, unsere Dienstleistungen in einem hochwertigen Markenumfeld zu fördern. Wo immer in Europa wir diese Art von Vereinbarung treffen können, werden wir es tun», zitiert die französische Zeitung Les Échos Kevin A. Mayer, Leiter der Abteilung Direct-to-consumer & International bei Disney.

Canal+ und Disney haben in der Vergangenheit bereits ähnliche Deals durchgeführt. Der französische Medienkonzern hat unter anderem Filme von Walt Disney Pictures, Pixar, Marvel Studios und Lucasfilm in Frankreich vertrieben. Das Geschäft mit Disney gibt Canal+ einen großen Vorteil im Streaming-Wettbewerb. Sämtliche französische Online-Anbieter und Telekommunikationskonzerne müssen an der Vivendi-Tochter vorbei, um Inhalte wie die Star-Wars-Serie «The Mandalorian» zeigen zu dürfen.

Auch Netflix hat Deal mit Canal+

Laut Hollywood Reporter ist noch unklar, ob Disney eine ähnliche Strategie für den Vertrieb in anderen europäischen Ländern verfolgen wird. Unter anderem in Großbritannien, Deutschland und Italien hat der US-Konzern momentan Lizenzvereinbarungen mit dem Pay-TV-Anbieter Sky. Die Vertriebsrechte seien auf jeden Fall entscheidend für den Streaming-Wettbewerb. So hat auch Netflix Distributions-Deals mit Sky und Canal+ geschlossen. (pd/lol)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20200225

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.