13.08.2012

Digitalradio

Eine Million Geräte verkauft

DAB wird UKW-Netz ablösen.

Das Digitalradio ist in der Schweiz auf Kurs. Im Juli wurde das millionste Gerät verkauft. Damit erreicht das Digitalradio 2,4 Millionen Hörerinnen und Hörer oder ein Drittel der Schweizer Haushalte, wie eine Branchen-Beratungsagentur am Montag mitteilte.

Je nach Sprachregion stehen in der Schweiz derzeit zwischen 13 und 31 Radioprogramme digital zur Verfügung, schreibt die Firma Marketing and Consulting for Digital Broadcasting Technologies. Neue kommen hinzu: Das dritte Sendernetz erlaubt die Ausstrahlung von Radioprogrammen auch regional und lokal. Über dieses Netz werden Privatradios und die SRG-Regionaljournale senden. Dieses Netz ist im Aufbau. Im Dezember 2012 wird das erste Teilgebiet - die Region Zürich, Aargau, Schaffhausen und Glarus - in Betrieb genommen. In der französischsprachigen Schweiz ist dieses Netz in Planung.

Längerfristig wird Digital Audio Broadcasting (DAB) das UKW-Netz ablösen, schreibt die Beratungsfirma. Das bringe Vorteile für Sender und Hörerschaft. Das Senden über DAB kostet den Angaben zufolge nur ein Fünftel der UKW- Verbreitung. Zudem ist die DAB-Ausstrahlung umweltfreundlicher. Pro Programm werden nur 10 Prozent der Energie benötigt, die es bei Radiohören über UKW braucht. Für die Verbreitung von bis zu 18 Programmen braucht es so unter anderem nur 210 Sendeanlagen. Derzeit sind für die UKW-Ausstrahlung von vier Programmen 853 Anlagen in Betrieb. (sda/dpa)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20240417
persönlich Exemplar
Die neue «persönlich»-Ausgabe ist da - jetzt Probeabo bestellen.