20.11.2019

Appentura

Facebook lehnt diesen Spot ab

Bei «Die Höhle der Löwen» gewann das Start-up Investitionen. Nun wurde eine Social-Media-Kampage lanciert.

Durch den Pitch bei «Die Höhle der Löwen Schweiz» kam Anfang Juni ein wertvolles Investment zustande, wie es in einer Mitteilung heisst. Bettina Hein, Roland Brack und Jürg Marquard haben 200'000 Franken in Appentura investiert. Das erste Resultat davon ist die vor kurzem gelaunchte Social-Media-Kampagne «Eine bessere Überraschung gibt es nicht, aber einen besseren Zeitpunkt.» Zusammen mit der Luzerner Agentur Venturesome wurden Werbespots produziert.

Konzipiert wurde die Kampagne, um Appentura vor Weihnachten einem breiteren Publikum bekannt zu machen. Anstelle klassischer Werbung hat sich das Marketingteam für fünf Werbespots entschieden.

Ein Paar beschenkt sich immer wieder in unpassenden Situationen mit Appentura-Überraschungen. Als Verpackung haben sie die Tischbombe gewählt, wodurch die gewählten Orte einer Kirche oder einer Sauna natürlich nicht ganz perfekt sind – eine Kampagne mit Augenzwinkern.

 
«Diese Anzeige wird nicht geschaltet, weil sie ein Bild oder Video enthält, auf dem Menschen angedeutete sexuelle oder sexuell verführerische Handlungen ausführen», mit dieser Begründung wurde einer der Werbespots von Facebook abgelehnt. Dieser Werbespot wird nun für Anzeigen ausserhalb von Facebook verwendet. (pd/lol)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20191215

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.