25.04.2023

Webby Awards

Freundliche Grüsse und Bandara gewinnen

Bei den Oscars der Digitalbranche wird in New York die Protestaktion «Unplay The Hate» ausgezeichnet. Für die Bewegung All Out wurde im Rahmen der Fussball-WM in Katar eine LGBT+-Demonstration im virtuellen Raum durchgeführt.
Webby Awards: Freundliche Grüsse und Bandara gewinnen
Das internationale LGBT+-Netzwerk All Out hat im Metaverse ein Zeichen gegen Hass gesetzt. (Bild: zVg)

Bei den internationalen Webbys Awards 2023 gewinnt ein Schweizer Projekt einen der begehrten Trophäen – «erstmals», wie es in einer Mitteilung heisst: Die Metaverse-Protestaktion «Unplay The Hate» von Freundliche Grüsse und Bandara für die internationale LGBT+-Organisation «All Out» steht in der Kategorie «Metaverse, Immersive & Virtual / Best Community Engagement» zuoberst auf dem Treppchen. Die gleiche Arbeit wurde zudem in der Kategorie «Metaverse, Immersive & Virtual / Public Service & Activism» nominiert.

Die Webby Awards werden allgemein auch als die Oscars der Digitalbranche angesehen und zeichnen jedes Jahr die besten Digitalprojekte aus der ganzen Welt aus. Beim Public Voting haben sich dieses Jahr mehr als 600'000 Personen beteiligt, wie es in der Mitteilung weiter heisst. Die 27. Webby-Awards werden am 15. Mai in New York verliehen. Die Awardshow wird von Roy Wood Jr. («The Daily Show») moderiert. (pd/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20240414
persönlich Exemplar
Die neue «persönlich»-Ausgabe ist da - jetzt Probeabo bestellen.