05.01.2011

Dropbox

Google oder Microsoft könnten Interesse an Übernahme haben

netzwertig.com prognostiziert fürs 2011 zahlreiche Übernahmen im Onlinesektor.

Im Jahr 2011 wird es wieder zu einer Reihe interessanter Übernahmen im Webbereich kommen. Einige überraschend, andere vorhersehbar. Das Internet-Ökonomie-Blog netzwertig.com sieht unter anderen in Dropbox einen möglichen Übernahmekandidaten.

Laut netzwertig.com stellt der äusserst praktische und populäre Onlinespeicher- und Synchronisationsdienst vier Jahre nach der Gründung ein zunehmend attraktives Übernahmeobjekt dar. Der Service, der an der Grenze zur Profitabilität stehen dürfte, habe etwa fünf Millionen Anwender und er werde diese Zahl 2011 stark erhöhen können, speziell dank der mobilen Apps, die der wachsenden Smartphone-Gemeinde Cloudzugriff auf wichtige Dateien gewähren.

Dropbox-Konkurrent ZumoDrive (bzw. das dahinter stehende Startup) wurde gerade von Motorola übernommen. Hardwarehersteller, Mobilfunkprovider aber auch klassische Internetfirmen wie Google oder Microsoft könnten Interesse an Dropbox haben, schreibt netzwertig.com.



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20220625

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.