18.09.2019

Green

Grösstes Datenzentrum der Schweiz eröffnet

Das jüngste Datencenter steht im aargauischen Lupfig. Der «Bunker» soll einem Flugzeugabsturz standhalten.
Green: Grösstes Datenzentrum der Schweiz eröffnet
Das neue Rechenzentrum «Zürich-West 3» kostete rund 70 Millionen Franken. (Bild: Keystone/Christian Beutler)

Im Beisein von Bundesrat Guy Parmelin wurde am Dienstag das neue Datenzentrum eröffnet. Mehr als 1200 Lastwagen Beton und rund 1300 Tonnen Stahl wurden für das neue Gebäude verbaut. In nur 368 Tagen haben bis zu 250 Arbeiter das Gebäude «Zürich-West 3» aus dem Boden gestampft, wie die «Aargauer Zeitung» schreibt.

Die Aussenmauern sind zwischen 40 und 50 Zentimetern dick. «Das ist ein richtiger Bunker», sagt Green-Verwaltungsratspräsident und SVP-Nationalrat Franz Grüter. Das neue Datencenter soll dem möglichen Absturz eines Flugzeuges von rund sieben Tonnen standhalten, ohne dass die Rechner und die Daten im Innern in Mitleidenschaft gezogen würden, so Grüter weiter.

Künftig sollen hier weltweit führende Cloudanbieter ihre Server platzieren. Gemäss «Blick» sei Google bereits der erste prominente Kunde. Green selbst gibt keine Auskunft über seine Kunden.

Das Geschäft mit Daten ist das Geschäft der Zukunft. «Green zeigt, dass unser Land noch immer viel Raum bietet für Spitzenleistungen und zukunftsträchtige Projekte», schwärmte Bundesrat Parmelin. Die Schweiz soll einst zu einer Art Daten-Zentrum Europas werden. Einst hat man sein Geld in die Schweiz gebracht, nun sind es die Daten. (lol)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20191019

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.