28.03.2021

Mindnow

Lockerungen durch digitale Selbsttests

Die Schweizer Digitalagentur Mindnow lanciert im April den weltweit ersten digitalen Corona-Selbsttest. Dabei werden die Testkits mit einem QR-Code versehen. Nach dem Test kann das Ergebnis mit dem Handy eingescannt werden und über eine App wird ersichtlich, ob der Test negativ oder positiv ausgefallen ist.
Mindnow: Lockerungen durch digitale Selbsttests
Soll bald digital möglich sein: Ein Corona-Test. (Bild: pixabay)

Die App wird so zu einem Pass, damit negativ Getestete zum Beispiel Restaurants oder Veranstaltungen besuchen können. Dies schreibt die SonntagsZeitung. «Unser Testpass liefert die Grundlage, um mit den Ausstieg aus dem Lockdown beginnen zu können», sagt Jean-Paul Saija, Co-Chef von Mindnow gegenüber der SonntagsZeitung.

Zudem strebt Saija an, dass über die App auch die Resultate von offiziellen Corona-Tests dargestellt werden können. Für den Start hat Mindnow ein weltweit führendes Diagnostikunternehmen gewonnen, das die eigenen Corona-Selbsttests mit einem QR-Code ausstatten wird. Andere Testhersteller wollen auch mitmachen. Zudem zeigen Ticketcorner und die deutsche Bar- und Restaurantkette Sausalitos Interesse. Schweizer Politiker sehen darin ebenfalls eine Chance, um in der Pandemie-Bekämpfung voranzubringen. (pd/lol)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20210418

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.